Wenn Sie über vCenter Server Ihren Client mit ESXi-Hosts verbinden, sind bestimmte Ports für die Kommunikation zwischen Administrator bzw. Benutzer und den Konsolen der virtuellen Maschinen erforderlich. Diese Ports unterstützen verschiedene Clientfunktionen, verbinden unterschiedliche Ebenen innerhalb von ESXi und verwenden verschiedene Authentifizierungsprotokolle.

Wie Sie eine Verbindung mit der Konsole der virtuellen Maschine herstellen, hängt davon ab, ob Sie den vSphere Web Client oder einen anderen Client wie z. B. vSphere SDK verwenden.

Herstellen einer Verbindung mit dem vSphere Web Client

Beim Herstellen einer Verbindung mit dem vSphere Web Client stellen Sie stets eine Verbindung zu der vCenter Server-Instanz her, die den Host verwaltet, und greifen von hier aus auf die Konsole der virtuellen Maschine zu.

Die folgenden Ports sind beteiligt.

Port 9443 und Port 9090

Der vSphere Web Client verwendet Port 9443 für die HTTPS-Kommunikation mit vCenter Server sowie Port 9090 für die HTTP-Kommunikation mit vCenter Server. Wenn die Benutzer auf vCenter Server zugreifen können, haben sie auch Zugriff auf einzelne ESXi-Hosts und virtuelle Maschinen.

Diese Ports können während der Installation des vSphere Web Client geändert werden.

Port 443 und Port 902

Öffnen Sie die Ports 443 und 902 in der Firewall, um die Übertragung von Daten an ESXi-Hosts und von vCenter Server zuzulassen, wenn Sie zwischen dem vCenter Server-System und dem von vCenter Server verwalteten ESXi-Host eine Firewall installiert haben.

Abbildung 1. Portverwendung für die vSphere Web Client-Kommunikation mit einem von vCenter Server verwalteten ESXi-Host
Port-Verwendung für vSphere-Clientdatenverkehr mit ESXi

Weitere Informationen zur Konfiguration der Ports erhalten Sie beim Firewalladministrator.

Herstellen einer Verbindung über vCenter Server mit dem vSphere Client

Beim Herstellen einer Verbindung mit dem vSphere Client hängen die erforderlichen Ports davon ab, ob Sie eine direkte Verbindung mit dem ESXi-Host oder aber eine Verbindung mit einem vCenter Server-System herstellen.

Port 443

Port 443 verbindet Clients wie z. B. vSphere Web Services SDK mit dem ESXi-Host über den Tomcat-Webservice oder das SDK. Der Host überträgt anschließend Daten von Port 443 zur Verarbeitung an die entsprechenden Empfänger.

Wenn das vSphere SDK direkt mit dem ESXi-Host verbunden wird, kann dieser Port verwendet werden, um Verwaltungsfunktionen für den Host und seine virtuelle Maschinen zu unterstützen. Port 443 ist der Port, den Clients wie vSphere SDK für verfügbar halten, wenn Daten an den ESXi-Host gesendet werden. VMware unterstützt für diese Verbindungen nur diesen Port.

Port 902

Dies ist der Port, den vCenter Server für den Empfang von Daten vom ESXi-Host als verfügbar erachtet.

Port 902 verbindet vCenter Server mit dem Host über den VMware Authorization Daemon (vmware-authd). Dieser Daemon überträgt anschließend Daten von Port 902 zur Verarbeitung an die entsprechenden Empfänger. VMware unterstützt für diese Verbindung nur diesen Port.

Herstellen einer direkten Verbindung mit dem vSphere Client

Mit dem vSphere Client können Sie eine direkte Verbindung zu einem ESXi-Host herstellen.

Port 902

Der vSphere-Client verwendet diesen Port für Verbindungen der MKS-Aktivitäten des Gastbetriebssystems auf virtuelle Maschinen. Die Benutzer interagieren über diesen Port mit dem Gastbetriebssystem und den Anwendungen der virtuellen Maschine. Für diese Aufgabe unterstützt VMware nur diesen Port.