Sie können festlegen, welche Benutzer sich bei einem Host anmelden können, der sich im Sperrmodus befindet. Benutzer mit DCUI-Zugriff benötigen keine vollständigen Administratorrechte auf dem Host. Sie erteilen das DCUI-Zugriffsrecht in den erweiterten Einstellungen des vSphere Web Client.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Bei Versionen von vSphere vor vSphere 5.1 kann sich der Root-Benutzer bei der DCUI auf einem Host anmelden, der sich im Sperrmodus befindet. In vSphere 5.1 können Sie angeben, welche lokalen ESXi-Benutzer sich bei der DCUI anmelden dürfen, wenn sich der Host im Sperrmodus befindet. Diese speziellen Benutzer benötigen keine vollständigen Administratorrechte auf dem Host. Wenn Sie andere Benutzer als den anonymen Root-Benutzer angeben, können Sie protokollieren, welche Benutzer Vorgänge auf dem Host ausgeführt haben, während sich dieser im Sperrmodus befand.

Wichtig:

Wenn Sie den Sperrmodus über die Benutzerschnittstelle der direkten Konsole deaktivieren, wird allen Benutzern mit DCUI-Zugriffsrecht die Administratorrolle auf dem Host erteilt.

Prozedur

  1. Navigieren Sie zum Host im Objektnavigator von vSphere Web Client.
  2. Wählen Sie die Registerkarte Verwalten und klicken Sie auf Einstellungen.
  3. Klicken Sie auf Erweiterte Systemeinstellungen, und wählen Sie die Einstellung DCUI-Zugriff.
  4. Klicken Sie auf Bearbeiten, um die Benutzernamen durch Kommas getrennt einzugeben.

    Standardmäßig wird der Root-Benutzer angegeben. Sie können den Root-Benutzer von der Liste der Benutzer mit DCUI-Zugriff entfernen, vorausgesetzt, Sie legen wenigstens einen weiteren Benutzer fest.

  5. Klicken Sie auf OK.