iSCSI-Geräte können gegen ungewollten Zugriff abgesichert werden, indem der Host, der „Initiator“, vom iSCSI-Gerät, dem „Ziel“, authentifiziert werden muss, wenn der Host versucht, auf Daten in der Ziel-LUN zuzugreifen.

Ziel der Authentifizierung ist es zu überprüfen, dass der Initiator das Recht hat, auf ein Ziel zuzugreifen. Dieses Recht wird bei der Konfiguration der Authentifizierung gewährt.

ESXi unterstützt für iSCSI weder Kerberos noch Secure Remote Protocol (SRP) noch Authentifizierungsverfahren mit öffentlichen Schlüsseln. Außerdem unterstützt es keine IPsec-Authentifizierung und -Verschlüsselung.

Mit dem vSphere Web Client können Sie bestimmen, ob die Authentifizierung derzeit durchgeführt wird, und das Authentifizierungsverfahren konfigurieren.