Benutzer und Prozesse ohne Root- oder Administratorberechtigungen in virtuellen Maschinen haben die Möglichkeit, Geräte zu verbinden oder zu trennen, beispielsweise Netzwerkadapter und CD-ROM-Laufwerke. Sie können auch Geräteinstellungen verändern. Entfernen Sie diese Geräte, um die Sicherheit der virtuellen Maschinen zu verstärken. Wenn Sie ein Gerät nicht dauerhaft entfernen möchten, können Sie verhindern, dass ein Benutzer oder Prozess einer virtuellen Maschine das Gerät aus dem Gastbetriebssystem heraus einbindet oder trennt.

Vorbereitungen

Schalten Sie die virtuelle Maschine aus.

Prozedur

  1. Suchen Sie die virtuelle Maschine in der Bestandsliste des vSphere Web Client.
    1. Wählen Sie zum Suchen einer virtuellen Maschine ein Datencenter, einen Ordner, einen Cluster, einen Ressourcenpool oder einen Host aus.
    2. Klicken Sie auf der Registerkarte Verwandte Objekte auf Virtuelle Maschinen.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die virtuelle Maschine und klicken Sie auf Einstellungen bearbeiten.
  3. Wählen Sie VM-Optionen > Erweitert aus und klicken Sie auf Konfiguration bearbeiten.
  4. Überprüfen Sie, dass die folgenden Werte in den Spalten „Name“ und „Wert“ vorhanden sind, oder klicken Sie auf Zeile hinzufügen, um sie hinzuzufügen.

    Name

    Wert

    isolation.device.connectable.disable

    Wahr

    isolation.device.edit.disable

    Wahr

    Diese Optionen heben die Einstellungen in der Systemsteuerung von VMware Tools auf dem Gastbetriebssystem auf.

  5. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld „Konfigurationsparameter“ zu schließen, und noch einmal auf OK, um das Dialogfeld „Eigenschaften der virtuellen Maschine“ zu schließen.