Wenn Ihr ESXi-Host einen unabhängigen Hardware-iSCSI-Adapter verwendet, wie z. B. einen QLogic-HBA, müssen Sie den Adapter so konfigurieren, dass er vom SAN startet.

Vorbereitungen

Da Sie zuerst vom VMware-Installationsmedium starten müssen, richten Sie Ihren Host so ein, dass er von CD/DVD-ROM startet. Ändern Sie hierzu die Startreihenfolge in den BIOS-Einstellungen des Systems.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Dieses Verfahren erläutert, wie der QLogic-iSCSI-HBA für das Starten vom SAN aktiviert wird. Weitere Informationen und aktuelle Einzelheiten zu den QLogic-Adapter-Konfigurationseinstellungen finden Sie auf der QLogic-Website.

Prozedur

  1. Legen Sie die Installations-CD/DVD in das CD/DVD-ROM-Laufwerk ein und starten Sie den Host neu.
  2. Stellen Sie im BIOS ein, dass der Host zuerst vom CD/DVD-ROM-Laufwerk aus gestartet wird.
  3. Drücken Sie während des Server-POST die Tastenkombination Strg+q, um das QLogic-iSCSI-HBA-Konfigurationsmenü zu öffnen.
  4. Wählen Sie den zu konfigurierenden E/A-Port.

    Standardmäßig ist „Adapterstartmodus“ auf „Deaktivieren“ gesetzt.

  5. Konfigurieren Sie den HBA.
    1. Wählen Sie aus dem Menü Fast!UTIL-Optionen die Option Konfigurationseinstellungen > Hostadaptereinstellungen aus.
    2. Konfigurieren Sie die folgenden Einstellungen für Ihren Hostadapter: Initiator-IP-Adresse, Subnetzmaske, Gateway, Initiator-iSCSI-Name und CHAP (falls erforderlich).
  6. Konfigurieren Sie die iSCSI-Einstellungen.

    Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Konfigurieren der iSCSI-Starteinstellungen.

  7. Speichern Sie die Änderungen, und starten Sie das System neu.