Wenn sich VMFS-Datenspeicher auf in Thin-bereitgestellten LUNs befinden, können Sie mit dem Befehl esxcli nicht verwendete Speicherblöcke zurückzugewinnen.

Vorbereitungen

Installieren Sie vCLI oder stellen Sie die virtuelle vSphere Management Assistant (vMA)-Maschine bereit. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Erste Schritte mit vSphere-Befehlszeilenschnittstellen. Führen Sie zwecks Fehlerbehebung esxcli-Befehle in der ESXi Shell aus.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

In dem Vorgang wird der Zielserver durch --server=Servername angegeben. Der angegebene Zielserver fordert Sie auf, einen Benutzernamen und ein Kennwort einzugeben. Weitere Verbindungsoptionen, wie z. B. eine Konfigurations- oder Sitzungsdatei, werden unterstützt. Eine Liste der Verbindungsoptionen finden Sie unter Erste Schritte mit vSphere-Befehlszeilenschnittstellen.

Prozedur

Gewinnen Sie nicht verwendete Speicherblöcke im VMFS5-Datenspeicher für das Thin-bereitgestellte Gerät zurück, indem Sie den folgenden Befehl ausführen:

esxcli --server=Servername storage vmfs unmap --volume-label=Volume-Bezeichnung|--volume-uuid=Volume-UUID --reclaim-unit=Anzahl

Der Befehl verfügt über diese Optionen:

Option

Beschreibung

-l|--volume-label=Volume-Bezeichnung

Die Bezeichnung des VMFS-Volumes, dessen Zuordnung aufgehoben werden soll. Dies ist ein erforderliches Argument. Verwenden Sie bei Angabe dieses Arguments nicht -u|--volume-uuid=Volume-UUID.

-u|--volume-uuid=Volume-UUID

Die UUID des VMFS-Volumes, dessen Zuordnung aufgehoben werden soll. Dies ist ein erforderliches Argument. Verwenden Sie bei Angabe dieses Arguments nicht -l|--volume-label=Volume-Bezeichnung.

-n|--reclaim-unit=Anzahl

Die Anzahl der VMFS-Blöcke, deren Zuordnung pro Iteration aufgehoben werden soll. Dies ist ein optionales Argument. Wenn es nicht angegeben wird, verwendet der Befehl den Standardwert 200.

Nächste Maßnahme

Wichtig:

Weitere Informationen finden Sie im VMware-Knowledgebase-Artikel unter http://kb.vmware.com/kb/2014849.