Durch das Ändern der iSCSI-Startparameter auf dem Netzwerkadapter nach dem Erststart wird die iSCSI- und Netzwerkkonfiguration auf dem ESXi-Host nicht aktualisiert.

Problem

Wenn Sie nach dem ersten ESXi-Start von iSCSI die iSCSI-Startparameter auf dem Netzwerkadapter ändern, startet der Host in einem statusfreien Modus.

Die Firmware verwendet die aktualisierte Startkonfiguration und kann eine Verbindung mit dem iSCSI-Ziel herstellen und das ESXi-Image laden. Wenn geladen, greift das System jedoch nicht auf die neuen Parameter zurück, sondern verwendet weiterhin die dauerhaften Netzwerk- und iSCSI-Parameter aus dem vorherigen Startvorgang. Infolgedessen kann der Host keine Verbindung zum Ziel herstellen und startet im statusfreien Modus.

Prozedur

  1. Stellen Sie über den vSphere Web Client eine Verbindung mit dem ESXi-Host her.
  2. Konfigurieren Sie iSCSI und das Netzwerk auf dem Host neu, sodass sie mit den iBFT-Parametern übereinstimmen.
  3. Führen Sie eine erneute Prüfung durch.