Zur Unterstützung von Multipathing verfügt Ihr Host normalerweise über zwei oder mehrere HBAs. Diese Konfiguration ergänzt die SAN-Multipathing-Konfiguration, die normalerweise mindestens einen Switch im SAN-Fabric und mindestens einen Speicherprozessor im Speicher-Array-Gerät selbst bereitstellt.

In der folgenden Abbildung wird dargestellt, wie jeder Server über mehrere physische Pfade mit dem Speichergerät verbunden ist. Wenn zum Beispiel HBA1 oder die Verbindung zwischen HBA1 und dem FC-Switch ausfällt, übernimmt HBA2 und stellt eine Verbindung zwischen dem Server und dem Switch zur Verfügung. Der Prozess, in dem ein HBA für einen anderen HBA einspringt, wird als HBA-Failover bezeichnet.

Abbildung 1. Multipathing und Failover mit Fibre-Channel
Die Abbildungen zeigen, wie ein Host mehrere HBAs zur Bereitstellung von Multipathing bereitstellen kann.

Analog dazu übernimmt SP2 bei einem Ausfall von SP1 oder der Verbindung zwischen SP1 und den Switches und stellt eine Verbindung zwischen dem Switch und dem Speichergerät zur Verfügung. Dieser Vorgang wird SP-Failover genannt. VMware ESXi unterstützt über seine Multipathing-Funktion HBA- und SP-Failover.