EMC Symmetrix-Speichersysteme arbeiten mit ESXi-Hosts in FC-SAN-Konfigurationen. Verwenden Sie in der Regel die EMC-Software zum Durchführen der Konfiguration.

Die folgenden Einstellungen sind auf Symmetrix-Netzwerkspeichersystemen erfordrelich. Weitere Informationen finden Sie in der EMC-Dokumentation.

  • Allgemeine Seriennummer (C)

  • Automatische Aushandlung (EAN) aktiviert

  • Fibrepath auf diesem Port aktiviert (VCM)

  • SCSI 3 (SC3) aktivieren

  • Eindeutiger World Wide Name (UWN)

  • SPC-2 (Decal) (SPC2) SPC-2-Flag ist erforderlich

Der ESXi-Host betrachtet LUNs eines Symmetrix-Speicher-Arrays, die über eine maximale Kapazität von 50 MB verfügen, als Verwaltungs-LUNs. Diese LUNs werden auch als Pseudo-LUNs oder Gatekeeper-LUNs bezeichnet. Sie werden auf der EMC Symmetrix-Verwaltungsschnittstelle dargestellt, sollten jedoch nicht zum Speichern von Daten verwendet werden.