Ihre ESXi-Startkonfiguration muss bestimmte Anforderungen erfüllen.

Tabelle 1. Anforderungen für das Starten über ein SAN

Anforderung

Beschreibung

Anforderungen an das ESXi-System

Halten Sie sich an die Herstellerempfehlungen für das Starten des Servers über ein SAN.

Adapteranforderungen

Aktivieren und konfigurieren Sie den Adapter ordnungsgemäß, damit er auf die Start-LUN zugreifen kann. Informationen finden Sie in der Dokumentation des Anbieters.

Zugriffssteuerung

  • Jeder Host darf nur auf seine eigene LUN zugreifen, nicht auf die Start-LUNs anderer Hosts. Verwenden Sie Speichersystemsoftware, um sicherzustellen, dass der Host nur auf die designierte LUNs zugreift.

  • Eine Diagnosepartition kann von mehreren Servern gemeinsam genutzt werden. Um dies zu erreichen, können Sie eine arrayspezifische LUN-Maskierung verwenden.

Unterstützung von Multipathing

Das Multipathing auf eine Start-LUN auf Aktiv-Passiv-Arrays wird nicht unterstützt, weil das BIOS Multipathing nicht unterstützt und keinen Standby-Pfad aktivieren kann.

Überlegungen zum SAN

SAN-Verbindungen müssen über eine Switch-Topologie hergestellt werden, wenn das Array nicht für direkte Verbindungstopologie zertifiziert ist. Wenn das Array für direkte Verbindungstopologie zertifiziert ist, können die SAN-Verbindungen direkt zum Array hergestellt werden. Das Starten über SAN wird für die Switch-Topologie und für die direkte Verbindungstopologie unterstützt, wenn diese Toplogien für das jeweilige Array zertifiziert sind.

Hardware-spezifische Überlegungen

Wenn sie ein eServer BladeCenter von IBM ausführen und das System über das SAN starten, müssen Sie die IDE-Laufwerke der Blades deaktivieren.