Abgesehen von regulären Speicher-Festplattenlaufwerken unterstützt ESXi auch Solid State Disks (SSDs).

Anders als die regulären Festplatten, bei denen es sich um elektromechanische Geräte mit beweglichen Teilen handelt, verwenden SSDs Halbleiter als Speichermedium und enthalten keine beweglichen Teile. In der Regel sind SSDs sehr widerstandsfähig und bieten einen schnelleren Zugriff auf Daten.

Die Unterstützung von SSDs mit ESXi bietet die folgenden Vorteile:

  • Sie können VMFS-Datenspeicher verwenden, die auf SSD-Speichergeräten erstellt werden, um Speicherplatz für einen ESXi-Hostcache zuzuteilen.

  • Sie können lokale SSDs für Funktionen wie Flash Read Cache und Virtual SAN verwenden. Für diese Funktionen sind lokale SSDs erforderlich.

  • Das Verwenden von SSDs erhöht das Konsolidierungsverhältnis von virtuellen Maschinen, da SSDs einen sehr hohen E/A-Durchsatz bieten können.

  • Gastbetriebssysteme könnten virtuelle SSD-Geräte identifizieren.

Zur Erkennung von SSD-Geräten verwendet ESXi einen Abfragemechanismus, der auf T10-Standards basiert. ESXi kann automatisch SSD-Geräte bei einer Reihe von Speicher-Arrays erkennen. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Anbieter, ob Ihr Speicher-Array die Erkennung von SSD-Geräten durch ESXi unterstützt.