Mit dieser Option können Sie einer Datei auf einem VMFS Volume ein Pass-Through-Raw-Gerät zuordnen. Bei dieser Zuordnung kann eine virtuelle Maschine die ESXi-SCSI-Befehlsfilterung umgehen, wenn sie auf ihre virtuelle Festplatte zugreift. Diese Art der Zuordnung eignet sich dann, wenn die virtuelle Maschine systeminhärente SCSI-Befehle versenden muss, wie beispielsweise dann, wenn SAN-gestützte Software auf der virtuellen Maschine ausgeführt wird.

-z --createrdmpassthru device

Nachdem Sie diese Art der Zuordnung aktiviert haben, können Sie damit auf die Raw-Festplatte wie auf jede andere virtuelle Festplatte zugreifen.

Verwenden Sie beim Festlegen des Geräte-Parameters das folgende Format:

/vmfs/devices/disks/disk_ID