Wenn das Virtual SAN für den Host-Cluster im manuellen Modus aktiviert ist, können Sie eine manuelle Methode zum Durchsuchen bestimmter SSDs mit bestimmten HDDs und zum Erstellen von benutzerdefinierten Festplattengruppen auf einem bestimmten Host verwenden.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Diese Methode unterscheidet sich von dem halbautomatischen Beanspruchen von Festplatten für Virtual SAN, wo Sie mehrere Festplatten für die Nutzung durch das Virtual SAN auswählen, diese aber nicht in Gruppen organisieren. Stattdessen werden nach der Auswahl der Festplatten Standardfestplattengruppen vom Virtual SAN für Sie erstellt. Wenn Sie dagegen eine Festplattengruppe manuell erstellen, können Sie spezifischer vorgehen und ausgewählte Festplatten in Festplattengruppen organisieren. Sie können eine SSD und beliebige HDD-Festplatten für eine Festplattengruppe auswählen. Die von Ihnen erstellten Festplattengruppen gehören zu dem Host, auf dem sich die Festplatten befinden, und Sie können die Gruppen nicht einem anderen Host zuweisen.

Wenn Sie eine Festplattengruppe erstellen, müssen Sie vor allem das Verhältnis der SSD- zur HDD-Kapazität berücksichtigen. Die Verhältnisse richten sich nach den jeweiligen Anwendungsfällen und Arbeitslasten; als Best Practice wird jedoch ein Verhältnis von 1:10 der SSD- zur HDD-Kapazität betrachtet.

Prozedur

  1. Navigieren Sie im vSphere Web Client-Navigator zum Cluster für Virtual SAN.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Verwalten und anschließend auf Einstellungen.
  3. Klicken Sie im Virtual SAN aufDatenträgerverwaltung.
  4. Klicken Sie auf das Symbol Neue Festplattengruppe erstellen.
  5. Wählen Sie eine SSD-Festplatte aus, und wählen Sie dann eine oder mehrere Nicht-SSD-Festplatten aus.

    Für jede Festplattengruppe können Sie nur eine SSD und bis zu sechs Nicht-SSD-Festplatten auswählen.

  6. Klicken Sie auf OK.

Ergebnisse

Die neue Festplattengruppe wird auf der Liste angezeigt.