HP StorageWorks (früher LeftHand) SAN/iQ-Systeme unterstützen ESXi-iSCSI-Verbindungen von einem Software-Initiator und Hardware-Initiator.

Aktivieren Sie bei der Konfiguration von SAN/iQ eine automatische Volume-Neusignierung für SAN/iQ-Speichergeräte, um Zugriff auf SAN/iQ-Snapshots und Remotekopien zu ermöglichen.

Weitere Informationen zum Konfigurieren von HP StorageWorks-Speicher für VMware vSphere finden Sie in der Anbieterdokumentation unter „VMware“.

Grundlegende Schritte beinhalten verschiedene Aufgaben.

  1. Installieren von SAN/iQ-Speicherknoten

  2. Erstellen von SAN/iQ-Verwaltungsgruppen und Clustern

  3. Erstellen von Volumes

  4. Zuweisen von Volumes zu Authentifizierungsgruppen und Volume-Listen

  5. Aktivieren der ARP-Umleitung für Hardware-iSCSI-HBAs.

Es wird empfohlen, einen virtuellen IP-Lastausgleich in SAN/iQ für alle ESXi-Authentifizierungsgruppen zu konfigurieren.