Sie können die Kennzeichnung eines als SSD gekennzeichneten Geräts jederzeit entfernen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Dieses Thema behandelt die Befehle, die Sie zum Entfernen der Kennzeichnung eines SSD-Geräts verwenden müssen. Weitere Informationen zu diesen Befehlen finden Sie in der Dokumentation zu Erste Schritte mit vSphere-Befehlszeilenschnittstellen und vSphere Command-Line Interface Concepts and Examples.

Prozedur

  1. Identifizieren Sie das Gerät, dessen Kennzeichnung Sie entfernen möchten.
    esxcli storage nmp device list 

    Es wird möglicherweise eine Ausgabe ähnlich der folgenden angezeigt:

    naa.6006016015301d00167ce6e2ddb3de11
    Device Display Name: DGC Fibre Channel Disk (naa.6006016015301d00167ce6e2ddb3de11)
    Storage Array Type: VMW_SATP_CX
    Storage Array Type Device Config: {navireg ipfilter}
    Path Selection Policy: VMW_PSP_MRU
    Path Selection Policy Device Config: Current Path=vmhba4:C0:T0:L25
    Working Paths: vmhba4:C0:T0:L25
  2. Notieren Sie das mit dem Gerät verbundene SATP.
  3. Entfernen Sie die Beanspruchungsregel, die zum Kennzeichnen des Geräts verwendet wurde.
    esxcli storage nmp satp rule remove -s SATP --device device_name

    Beispiel:

    esxcli storage nmp satp rule remove -s VMW_SATP_CX --device naa.6006016042fa19010a12d9b16d6ade11
  4. Beanspruchen Sie das Gerät erneut.
    esxcli storage core claiming reclaim --device naa.6006016042fa19010a12d9b16d6ade11 
  5. Überprüfen Sie den Gerätestatus, indem Sie den folgenden Befehl ausführen.
    esxcli storage core device list -d device_name

    Die Befehlsausgabe gibt an, ob die Festplatte unmarkiert ist.

    Is SSD: false