Sie können ein Upgrade eines VMFS3- auf einen VMFS5-Datenspeicher vornehmen. VMFS5 ist eine neue Version des VMware-Clusterdateisystems mit Verbesserungen der Leistung und Skalierbarkeit.

Vorbereitungen

  • Wenn Sie einen VMFS2-Datenspeicher haben, müssen Sie erst mit einem ESX/ESXi 3.x- oder ESX/ESXi 4.x-Host ein Upgrade auf VMFS3 vornehmen. Verwenden Sie den Client des vSphere-Hosts, um auf den Host zuzugreifen.

  • Alle Hosts, die auf den Datenspeicher zugreifen, müssen VMFS5 unterstützen.

  • Stellen Sie sicher, dass das Volume, das aktualisiert werden soll, mindestens über 2 MB an verfügbaren freien Blöcken und einen freien Dateideskriptor verfügt.

  • Navigieren Sie zu „Datenspeicher“ im Objektnavigator von vSphere Web Client. Siehe Anzeigen von Datenspeicherinformationen im vSphere Web Client.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Sie können ein Upgrade vornehmen, während der Datenspeicher mit eingeschalteten virtuellen Maschinen benutzt wird.

Prozedur

  1. Klicken Sie auf den Datenspeicher, der einem Upgrade unterzogen werden soll.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Verwalten und anschließend auf Einstellungen.
  3. Klicken Sie auf Upgrade auf VMFS5.
  4. Überprüfen Sie, dass die Hosts, die auf den Datenspeicher zugreifen, VMFS5 unterstützen.
  5. Klicken Sie auf OK, um das Upgrade zu starten
  6. Führen Sie auf allen Hosts, die dem Datenspeicher zugewiesen sind, eine erneute Prüfung durch.

Ergebnisse

Der Datenspeicher wird einem Upgrade auf VMFS5 unterzogen und ist für alle Hosts verfügbar, die mit dem Datenspeicher verbunden sind.