Nachdem Sie Virtual SAN auf einem Cluster aktiviert haben, wird ein einzelner Datenspeicher für Virtual SAN erstellt. Er wird als eine andere Art von Datenspeicher auf der Liste der Datenspeicher zusätzlich zu VMFS und NFS angezeigt.

Ein Datenspeicher für Virtual SAN verwendet mehrere Speicherkomponenten oder Festplattengruppen, die über ESXi-Hosts in dem Cluster verteilt sind.

Ein einzelner Datenspeicher für Virtual SAN bietet für jede virtuelle Maschine oder jede virtuelle Festplatte verschiedene Stufen von QoS (Quality of Service).

In vCenter Server werden die Speichereigenschaften des Virtual SAN-Datenspeichers als Satz von Funktionen angezeigt. Sie können diese Funktionen beim Erstellen einer Speicherrichtlinie für virtuelle Maschinen referenzieren. Wenn Sie später virtuelle Maschinen bereitstellen, verwendet Virtual SAN diese Richtlinie, um virtuelle Maschinen basierend auf den Anforderungen von virtuellen Maschinen optimal abzulegen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Infos zu VM-Speicherrichtlinien.