Erhöhen Sie den standardmäßigen Zeitüberschreitungswert für Festplatten auf einem Windows-Gastbetriebssystem, um Unterbrechungen während eines Pfad-Failovers zu vermeiden.

Vorbereitungen

Sichern Sie die Windows-Registrierung.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Dieses Verfahren erläutert, wie der Zeitüberschreitungswert mithilfe der Windows-Registrierung geändert wird.

Prozedur

  1. Wählen Sie Start > Ausführen.
  2. Geben Sie regedit.exe ein und klicken Sie auf OK.
  3. Doppelklicken Sie in der Hierarchieansicht auf der linken Seite auf HKEY_LOCAL_MACHINE > System > CurrentControlSet > Services > Disk.
  4. Doppelklicken Sie auf TimeOutValue.
  5. Setzen Sie den Datenwert auf 0x3c (hexadezimal) oder 60 (dezimal) und klicken Sie auf OK.

    Nach dem Durchführen dieser Änderung wartet Windows mindestens 60 Sekunden darauf, dass die verzögerten Festplattenoperationen abgeschlossen werden, bevor ein Fehler generiert wird.

  6. Starten Sie das Gastbetriebssystem neu, damit die Änderung wirksam wird.