ESXi Server unterstützt zahlreiche SAN-Speichersysteme mit unterschiedlichen Konfigurationen. VMware testet ESXi normalerweise mit unterstützten Speichersystemen im Bezug auf die grundlegende Konnektivität, HBA-Failover usw.

Es sind nicht alle Speichergeräte für alle Funktionen und Möglichkeiten von ESXi zertifiziert und die unterschiedlichen Anbieter haben ggf. spezifische Schwerpunkte im Hinblick auf den Support für ESXi.

Grundlegende Konnektivität

Es wird getestet, ob ESXi das Speicher-Array erkennt und damit ausgeführt werden kann. Bei dieser Konfiguration sind Multipathing oder andere Failover-Arten nicht zulässig.

HBA-Failover

Der Server verfügt über mehrere HBAs, die eine Verbindung zu einem oder mehreren SAN-Switches herstellen. Der Server arbeitet nur bei HBA- und Switchausfällen zuverlässig.

Speicherport-Failover

Der Server ist mehreren Speicherports angehängt und verhält sich bei Speicherport- und Switch-Ausfällen zuverlässig.

Starten über ein SAN

Der Host startet von einer über ein SAN konfigurierten LUN und nicht vom Server aus.

Direktverbindung

Der Server stellt ohne die Verwendung von Switches eine Verbindung zum Array neu her. Für alle anderen Tests wird eine Fabric-Verbindung verwendet. FC-AL (Abritated Loop) wird nicht unterstützt.

Clusterbildung

Beim Testen des Systems wird Microsoft Cluster Service in der virtuellen Maschine ausgeführt.