Unter bestimmten Bedingungen können die virtuellen Maschinen, die sich in derselben verteilten Portgruppe, aber auf unterschiedlichen Hosts befinden, nicht miteinander kommunizieren.

Problem

Virtuelle Maschinen, die sich auf unterschiedlichen Hosts und in derselben Portgruppe befinden, können nicht miteinander kommunizieren. Die Ausführung von Ping-Befehlen zwischen virtuellen Maschinen zeigt keine Wirkung. Sie können die virtuellen Maschinen nicht mithilfe von vMotion zwischen den Hosts migrieren.

  • Auf einigen Hosts sind aktiven oder Standby-Uplinks in der Teaming- und Failover-Reihenfolge der verteilten Portgruppe keine physischen Netzwerkkarten zugewiesen.

  • Die physischen Netzwerkkarten auf den Hosts, die den aktiven oder Standby-Uplinks zugewiesen sind, befinden sich in unterschiedlichen VLANs auf dem physischen Switch. Die physischen Netzwerkkarten in unterschiedlichen VLANs erkennen die jeweils anderen Netzwerkkarten nicht und können deshalb nicht miteinander kommunizieren.

Ergebnisse

  • Überprüfen Sie in der Topologie des Distributed Switch, welchem Host keine physischen Netzwerkkarten zu einem aktiven oder Standby-Uplink in der verteilten Portgruppe zugewiesen sind. Weisen Sie mindestens eine physische Netzwerkkarte auf diesem Host einem aktiven Uplink in der Portgruppe zu.

  • Überprüfen Sie in der Topologie des Distributed Switch die VLAN-IDs der physischen Netzwerkkarten, die den aktiven Uplinks in der verteilten Portgruppe zugewiesen sind. Weisen Sie auf allen Hosts physische Netzwerkkarten desselben VLAN einem aktiven Uplink in der verteilten Portgruppe zu.