ESXi ermöglicht Ihnen das Markieren von Geräten als lokal. Dies ist nützlich, wenn ESXi nicht ermitteln kann, ob bestimmte SAS-Geräte lokal oder remote sind.

Vorbereitungen

  • Stellen Sie sicher, dass das Gerät nicht gemeinsam genutzt wird.

  • Schalten Sie auf dem Gerät befindliche virtuelle Maschinen aus und unmounten Sie einen zugewiesenen Datenspeicher.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Weitere Informationen zu den in diesem Thema aufgelisteten Befehlen finden Sie in der Dokumentation Erste Schritte mit vSphere-Befehlszeilenschnittstellen und vSphere Command-Line Interface Concepts and Examples.

Prozedur

  1. Identifizieren Sie das zu markierende Gerät und dessen SATP:
    esxcli storage nmp device list

    Es wird möglicherweise eine Ausgabe ähnlich der folgenden angezeigt:

    naa.000000000000000001234
    Device Display Name: DGC Fibre Channel Disk (naa.000000000000000001234)
    Storage Array Type: VMW_SATP_CX
    Storage Array Type Device Config: {navireg ipfilter}
    Path Selection Policy: VMW_PSP_MRU
    Path Selection Policy Device Config: Current Path=vmhba4:C0:T0:L25
    Working Paths: vmhba4:C0:T0:L25
  2. Notieren Sie das mit dem Gerät verbundene SATP.
  3. Führen Sie diesen Befehl aus, um eine PSA-Beanspruchungsregel hinzuzufügen, die das Gerät als lokal kennzeichnet. Verwenden Sie den SATP, der dem Gerät zugewiesen ist, aus der Ausgabe unter 1.
    esxcli storage nmp satp rule add -s SATP_name --device device_name --option="enable_local"

    Beispiel:

    esxcli storage nmp satp rule add -s VMW_SATP_CX --device naa.000000000000000001234 --option="enable_local"
  4. Beanspruchen Sie das Gerät erneut. Beispiel:
    esxcli storage core claiming reclaim --device naa.000000000000000001234 
  5. Überprüfen Sie den Status, indem Sie den folgenden Befehl ausführen:
    esxcli storage core device list -d device_name

    Die Befehlsausgabe gibt an, dass die Festplatte lokal ist.

    Is Local: true