Eine lokale SSD-Festplatte ist für eine vFlash-Ressource oder Virtual SAN-Konfiguration nicht mehr verfügbar, wenn sie mit VMFS oder einem anderen Dateisystem formatiert wurde.

Problem

Wenn Sie versuchen, Virtual SAN oder eine vFlash-Ressource zu konfigurieren, ist die SSD-Festplatte nicht mehr in der Liste der verfügbaren Festplatten aufgeführt.

Dieses Problem kann auftreten, wenn eine lokale SSD-Festplatte, die mit einer der beiden Funktionen verwendet werden soll, bereits mit VMFS formatiert wurde. Weder Virtual SAN noch virtueller Flash können eine SSD-Festplatte mit VMFS oder einem anderen Dateisystem gemeinsam nutzen.

Zudem können beide Funktionen nicht dieselbe SSD-Festplatte verwenden, da virtueller Flash und Virtual SAN sich gegenseitig ausschließende Konsumenten von SSD-Festplatten sind. Wenn die SSD-Festplatte bereits von einer Funktion, z. B. dem Virtual SAN, beansprucht wird, kann sie nicht durch eine andere Funktion, z. B. virtuellen Flash, verwendet werden, ohne zuvor freigegeben zu werden.

Ergebnisse

Verwenden Sie nur unformatierte SSDs für vFlash-Ressourcen und Virtual SAN-Konfigurationen.

  • Vermeiden Sie während der Installation von ESXi oder der Ausführung von Auto Deploy das Formatieren der SSD-Festplatte mit VMFS. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Verhindern der Formatierung von SSD-Laufwerken während der automatischen Partitionierung.

  • Wenn die SSD-Festplatte bereits mit VMFS formatiert ist, entfernen Sie den VMFS-Datenspeicher. Informationen hierzu finden Sie in der vSphere Storage-Dokumentation.

  • Zum Verwenden der SSD-Festplatte als vFlash-Ressource beanspruchen Sie diese Festplatte nicht für Virtual SAN. Wird die Festplatte durch Virtual SAN beansprucht, entfernen Sie die Festplatte aus dem Virtual SAN. Die SSD-Festplatte wird aus dem Virtual SAN freigegeben und steht dann auf der Liste der Festplatten zur Verfügung, die mit virtuellem Flash verwendet werden können. Weitere Informationen zum Entfernen von Festplatten aus Virtual SAN finden Sie in der vSphere Storage-Dokumentation.

  • Wenn Sie beabsichtigen, die SSD-Festplatte mit Virtual SAN zu verwenden, verwenden Sie sie nicht für eine vFlash-Ressource. Wenn die SSD-Festplatte als vFlash-Ressource verwendet wird, entfernen Sie die vFlash-Konfiguration. Die Festplatte wird wieder für Virtual SAN verfügbar. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zu vSphere Storage.

Eine SSD-Festplatte ist möglicherweise nicht verfügbar, da sie von ESXi nicht erkannt wird. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Lokale SSDs werden nicht gefunden.