Nach dem Ausfall eines Hosts oder einer virtuellen Maschine kann eine virtuelle Maschine möglicherweise nicht neu gestartet werden.

Problem

Wenn ein Host ausfällt oder eine virtuelle Maschine fehlschlägt, während ihr Host weiter ausgeführt wird, wird die virtuelle Maschine möglicherweise nicht oder erst nach einer langen Verzögerung neu gestartet.

vSphere HA startet eine virtuelle Maschine nach einem Ausfall möglicherweise nicht neu oder verzögert aus mehreren Gründen ihren Neustart.

  • Die virtuelle Maschine ist zum Zeitpunkt des Ausfalls nicht von vSphere HA geschützt

  • Auf Hosts, mit denen die virtuelle Maschine kompatibel ist, ist unzureichend Speicherkapazität vorhanden.

  • vSphere HA hat versucht, die virtuelle Maschine neu zu starten, aber dabei ist bei jedem Versuch ein schwerwiegender Fehler aufgetreten.

  • Der gemeinsam genutzte Speicher Ihres Clusters ist Virtual SAN, und auf eine der Dateien der virtuellen Maschine kann nicht mehr zugegriffen werden, weil mehr als die angegebene Anzahl Hosts ausgefallen sind.

  • Der Neustart ist tatsächlich erfolgreich verlaufen.

Ergebnisse

Um zu vermeiden, dass der Neustart virtueller Maschinen fehlschlägt, stellen Sie sicher, dass virtuelle Maschinen nach dem Einschalten von vSphere HA geschützt werden. Stellen Sie zudem bei Auftreten eines Fehlers sicher, dass die Einstellungen für die Zugangssteuerung mit dem erwarteten Verhalten beim Neustart übereinstimmen. Außerdem kann das Sicherstellen einer maximalen Kompatibilität zwischen virtuellen Maschinen und Hosts im Cluster die Wahrscheinlichkeit verringern, dass Neustarts fehlschlagen.