Die virtuelle Maschine erhält nicht genug CPU- oder Arbeitsspeicherressourcen.

Problem

In einigen Fällen ist der Bedarf der virtuellen Maschine größer als deren Ressourcenberechtigung. Wenn dies geschieht, erhält die virtuelle Maschine nicht genug CPU- oder Arbeitsspeicherressourcen.

In den folgenden Abschnitten werden die Faktoren beschrieben, die die Berechtigung für eine virtuelle Maschine beeinflussen.

Cluster ist gelb oder rot

Wenn der Cluster den Zustand „Gelb“ oder „Rot“ hat, reicht die Kapazität nicht aus, um die für alle virtuellen Maschinen und Ressourcenpools konfigurierten Ressourcenreservierungen zu erfüllen. Die betreffende virtuelle Maschine ist möglicherweise diejenige, die ihre Reservierung nicht erhält. Prüfen Sie den Status des Clusters (rot oder gelb) und lösen Sie die Situation.

Ressourcengrenzwert ist zu restriktiv

Für die virtuelle Maschine oder deren übergeordneten Ressourcenpools wurde ein Ressourcengrenzwert konfiguriert, der zu restriktiv ist. Prüfen Sie, ob der Bedarf so groß wie die konfigurierten Grenzwerte oder größer ist.

Cluster ist überlastet

Der Cluster, auf dem die virtuelle Maschine ausgeführt wird, verfügt möglicherweise nicht über genügend Ressourcen. Der Anteilswert der virtuellen Maschine könnte auch so eingestellt sein, dass andere virtuelle Maschinen proportional mehr Ressourcen gewährt bekommen. Um zu ermitteln, ob der Bedarf größer als die Kapazität ist, prüfen Sie die Clusterstatistik.

Host ist überlastet

Um zu ermitteln, ob die Ressourcen des Hosts überbucht sind, prüfen Sie die Hoststatistik. Falls sie überbucht sind, analysieren Sie, warum DRS keine der virtuellen Maschinen, die auf dem Host ausgeführt werden, auf andere Hosts verschiebt. Dieser Zustand kann folgende Ursachen haben:

  • Die VM/VM-DRS-Regeln und die VM/Host-DRS-Regeln verlangen die aktuelle Zuordnung zwischen virtueller Maschine und Host. Falls solche Regeln im Cluster konfiguriert sind, ziehen Sie in Betracht, einige davon zu deaktivieren. Führen Sie anschließend DRS aus und prüfen Sie, ob der Zustand korrigiert wurde.

  • DRS kann weder diese virtuelle Maschine noch genügend andere virtuelle Maschinen auf andere Hosts verschieben, um Kapazität frei zu machen. DRS verschiebt eine virtuelle Maschine nicht, wenn einer der folgenden Gründe vorliegt:

    • DRS ist für diese virtuelle Maschine deaktiviert.

    • Auf der virtuellen Maschine ist ein Hostgerät gemountet.

    • Eine der Ressourcenreservierungen der virtuellen Maschine ist so groß, dass die virtuelle Maschine auf keinem anderen Host des Clusters ausgeführt werden kann.

    • Die virtuelle Maschine ist mit keinem anderen Host des Clusters kompatibel.

    Prüfen Sie, ob eine dieser Bedingungen auf die virtuelle Maschine zutrifft. Falls keine zutrifft, könnten die Bedingungen auf andere virtuelle Maschinen des Clusters zutreffen. Wenn dies der Fall ist, kann DRS den Cluster nicht ausgleichen, um die Anforderungen der virtuellen Maschine zu erfüllen.

  • Verringern Sie den DRS-Migrationsschwellenwert und prüfen Sie, ob das Problem gelöst ist.

  • Erhöhen Sie die Reservierung der virtuellen Maschine.

Ergebnisse

Beheben Sie das Problem, das die Ursache dafür ist, dass die virtuelle Maschine nicht genug CPU- oder Arbeitsspeicherressourcen erhält.