Nachdem Sie Änderungen an der Konfiguration für Virtual SAN vorgenommen haben, führt vCenter Server Validierungsprüfungen für die Konfiguration des Virtual SAN aus. Validierungsprüfungen werden auch als Teil eines Hostsynchronisierungsvorgangs durchgeführt. Falls vCenter Server Probleme bei der Konfiguration feststellt, werden Fehlermeldungen angezeigt.

Problem

Eine Anzahl von Fehlermeldungen gibt an, dass vCenter Server ein Problem mit der Konfiguration des Virtual SAN festgestellt hat.

Ergebnisse

Verwenden Sie die folgenden Methoden, um Probleme bei der Konfiguration des Virtual SAN zu beheben.

Tabelle 1. Fehler und Lösungen zur Konfiguration des Virtual SAN

Konfigurationsfehler im Virtual SAN

Lösung

Host mit aktiviertem VSAN-Dienst gehört nicht zum vCenter-Cluster.

Fügen Sie den Host zum VSAN-Cluster hinzu.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Host und wählen Sie Wechseln zu.

  2. Wählen Sie den VSAN-Cluster aus und klicken Sie auf OK.

Host gehört zu einem Cluster mit aktiviertem VSAN, hat jedoch selbst den VSAN-Dienst nicht aktiviert.

Prüfen Sie, ob das VSAN-Netzwerk ordnungsgemäß konfiguriert und auf dem Host aktiviert ist. Siehe „Netzwerkanforderungen an Virtual SAN und Best Practices“ in der vSphere-Speicher-Dokumentation.

VSAN-Netzwerk ist nicht konfiguriert

Konfigurieren Sie das VSAN-Netzwerk. Siehe „Einrichten eines Netzwerks für Virtual SAN“ in der vSphere-Speicher-Dokumentation.

Host kann nicht mit den anderen Knoten in dem Cluster mit aktiviertem VSAN kommunizieren

Könnte durch die Netzwerkisolation verursacht worden sein. Siehe „Netzwerkanforderungen an Virtual SAN und Best Practices“ in der vSphere-Speicher-Dokumentation.

Es wurde ein weiterer Host gefunden, der am VSAN-Dienst teilnimmt und kein Mitglied des vCenter-Clusters dieses Hosts ist.

Stellen Sie sicher, dass die VSAN-Clusterkonfiguration korrekt ist und sich alle VSAN-Hosts im selben Subnetz befinden. Siehe „Netzwerkanforderungen an Virtual SAN und Best Practices“ in der vSphere-Speicher-Dokumentation.