Sie können ein USB-Gerät an einen ESXi-Host anschließen und Daten vom Host auf das Gerät kopieren. Sie könnten beispielsweise das vm-support-Paket vom Host sammeln, falls die Netzwerkverbindung des Hosts unterbrochen wird. Um diese Aufgabe auszuführen, müssen Sie den USB-Arbitrator anhalten.

Problem

Wenn der USB-Arbitrator für den USB-Passthrough von einem ESXi-Host auf eine virtuelle Maschine verwendet wird, erscheint das USB-Gerät unter lsusb, aber es wird nicht ordnungsgemäß gemountet.

Dieses Problem tritt auf, weil das nicht startfähige USB-Gerät standardmäßig an die virtuelle Maschine übergeben wird. Es erscheint auch dann nicht auf dem Dateisystem des Hosts, wenn lsusb das Gerät anzeigt.

Prozedur

  1. Halten Sie den usbarbitrator-Dienst an:/etc/init.d/usbarbitrator stop
  2. Trennen Sie das USB-Gerät physisch und verbinden Sie es neu.

    Standardmäßig befindet sich das Gerät im Verzeichnis /vmfs/devices/disks/mpx.vmhbaXX:C0:T0:L0.

  3. Starten Sie nach der Wiederherstellung der Verbindung des Geräts den usbarbitrator-Dienst neu: /etc/init.d/usbarbitrator start
  4. Starten Sie hostd und alle ausgeführten virtuellen Maschinen neu, um den Zugriff auf Passthrough-Geräte in der virtuellen Maschine wiederherzustellen.

Nächste Maßnahme

Verbinden Sie die USB-Geräte zur virtuellen Maschine neu.