Wenn Sie ein PowerCLI-cmdlet ausführen, dass ein Image-Profil zuweist, das nicht für Auto Deploy bereit ist, wird eine Warnmeldung angezeigt.

Problem

Wenn Sie Regeln definieren oder ändern, um einem oder mehreren Hosts ein Image-Profil zuzuweisen, tritt der folgende Fehler auf:

Warnung: Das Image-Profil <Name> enthält ein oder mehrere Softwarepakete, die nicht „stateless-ready“ sind. Möglicherweise treten Probleme auf, wenn Sie dieses Profil mit Auto Deploy verwenden.

Jedes VIB in einem Image-Profil hat ein stateless-ready-Flag, das angibt, dass das VIB zur Verwendung mit Auto Deploy gedacht ist. Sie erhalten den Fehler, wenn Sie versuchen, eine Auto Deploy-Regel zu schreiben, die ein Image-Profil verwendet, in dem bei einem oder mehreren VIBs das Flag auf FALSE gesetzt ist.

Anmerkung:

Sie können problemlos Hosts verwenden, die mit Auto Deploy bereitgestellt wurden und VIBs enthalten, die nicht „stateless-ready“ sind. Allerdings wird das Starten mit einem Image-Profil, das VIBs enthält, die nicht „stateless-ready“ sind, wie eine Neuinstallation behandelt. Jedes Mal, wenn Sie den Host starten, verlieren Sie Konfigurationsdaten, die anderenfalls auch nach Neustarts für mit Auto Deploy bereitgestellte Hosts verfügbar sein würden.

Prozedur

  1. Verwenden Sie Image Builder PowerCLI-cmdlets zum Anzeigen der VIBs im Image-Profil.
  2. Entfernen Sie alle VIBs, die nicht „stateless-ready“ sind.
  3. Führen Sie das Auto Deploy PowerCLI-cmdlet erneut aus.