Sie können die zum Herunterladen von Patches auf ESXi 5.x-Hosts verwendete Bandbreite entweder mithilfe des vSphere-Clients oder von ESXi Shell begrenzen. Eine Begrenzung der Bandbreite beim Herunterladen von Patches verhindert eine Netzwerküberlastung in langsamen Netzwerken.

Anmerkung:

Beim Upgrade von Hosts sollten Sie die Bandbreite für das Herunterladen nicht begrenzen. Wenn Sie eine Upgrade-Standardisierung starten, werden ESX/ESXi-Hosts in den Wartungsmodus versetzt und ein Grenzwert für das Herunterladen kann möglicherweise dazu führen, dass Hosts für einen längeren Zeitraum im Wartungsmodus verbleiben.

Patches sind Software-Updates, anhand derer ein bestimmtes Problem behoben wird oder die zu einer Verbesserung auf dem Host führen. Update Manager lädt Patches für ESXi 5.x-Hosts von Download-Quellen im Internet herunter. Die Download-Quellen können von VMware oder Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Verwenden Sie Patch-Baselines zum Patchen von Hosts unter Verwendung von Update Manager.

Für Upgrades von ESX/ESXi 4.x-, ESXi 5.0- oder ESXi 5.1-Hosts auf ESXi 5.5 müssen Sie mindestens ein ESXi 5.5 .iso-Image in das Update Manager-Repository hochladen und eine Host-Upgrade-Baseline erstellen. Weitere Informationen zu den verschiedenen Typen von Software-Updates finden Sie unter Herunterladen von Updates und verwandten Metadaten.

Im Rahmen des Update Manager-Prozesses laden Hosts während der Standardisierungs- oder Bereitstellungsvorgänge Patches herunter. Um zu verhindern, dass Patch-Downloads in langsamen Netzwerken die volle zur Verfügung stehende Bandbreite verwenden, können Sie die Bandbreitendrosselung für ESXi 5.x-Hosts konfigurieren.