Beim Upgrade von vSphere-Objekten und Anwenden von Patches oder Erweiterungen mit dem Update Manager handelt es sich um einen mehrstufigen Prozess, bei dem Vorgänge in einer bestimmten Reihenfolge ausgeführt werden müssen. Indem Sie den empfohlenen Prozess durchführen, können Sie ein reibungsloses Update mit einer minimalen Systemausfallzeit sicherstellen.

Zu Anfang des Update Manager-Prozesses werden Informationen (Metadaten) zu einer Reihe von Patches, Erweiterungen und Upgrades von virtuellen Appliances heruntergeladen. Diese Patches oder Erweiterungen bilden zusammengefasst eine Baseline. Sie können einer Baselinegruppe mehrere Baselines hinzufügen. Eine Baselinegruppe ist ein zusammengesetztes Objekt, das aus mehreren nicht miteinander in Konflikt stehenden Baselines besteht. Sie können mithilfe von Baselinegruppen verschiedene Typen von Baselines kombinieren und ein Bestandslistenobjekt anhand der Gesamtheit dieser Baselines prüfen und standardisieren. Wenn eine Baselinegruppe Upgrade- und Patch- oder Erweiterungs-Baselines enthält, wird das Upgrade zuerst ausgeführt.

Eine Sammlung von virtuellen Maschinen, virtuellen Appliances und ESX/ESXi-Hosts oder einzelnen Bestandslistenobjekten kann auf Übereinstimmung mit einer Baseline oder Baselinegruppe überprüft und später standardisiert werden. Sie können diese Vorgänge manuell oder über geplante Aufgaben initiieren.