Mithilfe von Microsoft Excel können Sie eine Verbindung zur Update Manager-Datenbank herstellen und Datenbanksichten abfragen, um allgemeine Berichte zu erstellen.

Vorbereitungen

Sie benötigen eine ODBC-Verbindung zur Update Manager-Datenbank.

Prozedur

  1. Melden Sie sich an dem Computer an, auf dem die Update Manager-Datenbank eingerichtet ist.
  2. Wählen Sie im Windows-Startmenü Programme > Microsoft Office > Microsoft Excel aus.
  3. Klicken Sie auf Daten > Externe Daten importieren > Neue Abfrage erstellen.
  4. Wählen Sie im Fenster Datenquelle auswählen die Option VMware Update Manager aus und klicken Sie auf OK.

    Wählen Sie bei Bedarf im Datenbankabfrageassistenten den ODBC-DSN-Namen aus und geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort für die ODBC-Datenbankverbindung ein.

  5. Wählen Sie im Fenster Query-Assistent - Spalten auswählen die Datenspalten aus, die in die Abfrage eingeschlossen werden sollen, und klicken Sie auf Weiter.

    Option

    Beschreibung

    Verfügbare Tabellen und Spalten

    Listet die verfügbaren Tabellen, Ansichten und Spalten auf. Blättern Sie zu einer Datenbanksicht, die mit „VUMV_“ beginnt, wählen Sie eine Ansicht aus und erweitern Sie sie, um bestimmte Spalten durch Doppelklicken auszuwählen.

    Spalten in Ihrer Abfrage

    Listet die Spalten auf, die Sie auswählen können, um sie in Ihre Abfrage einzubinden.

    Datenvorschau der ausgewählten Spalte

    Zeigt beim Klicken auf Vorschau anzeigen die Daten in einer ausgewählten Spalte an.

    Wenn Sie zum Beispiel die neuesten Prüfergebnisse für alle Objekte der Bestandsliste sowie für alle Patches für ein Bestandslistenobjekt erhalten möchten, wählen Sie aus dem Fenster „Verfügbare Tabellen und Spalten“ die folgenden Datenbankansichten und die dazugehörigen Spalten aus:

    • VUMV_UPDATES

    • VUMV_ENTITY_SCAN_RESULTS

  6. Klicken Sie in der Warnmeldung, dass der Query-Assistent die Tabellen in Ihrer Abfrage nicht verknüpfen konnte, auf OK.
  7. Ziehen Sie im Fenster Microsoft Query einen Spaltennamen aus der ersten Ansicht in die andere Spalte, um die Spalten in den Tabellen manuell zu verknüpfen.

    Verknüpfen Sie zum Beispiel die Spalte „META_UID“ aus der Datenbanksicht „VUMV_UPDATES“ mit der Spalte „UPDATE_METAUID“ aus der Datenbanksicht „VUMV_ENTITY_SCAN_RESULTS“.

    Eine Linie zwischen den Spalten, die Sie zum Verknüpfen ausgewählt haben, zeigt an, dass die Spalten verknüpft sind.

Ergebnisse

Die Daten für alle Bestandslistenobjekte im Fenster Microsoft Query werden automatisch abgefragt.