Beachten Sie nach dem Upgrade auf vCenter Server die folgenden Post-Upgrade-Optionen und -Anforderungen.

  • Öffnen Sie %TEMP%\VCDatabaseUpgrade.log, um das Protokoll zum Datenbank-Upgrade anzuzeigen.

  • Aktualisieren Sie alle zusätzlichen Module, die mit dieser Instanz von vCenter Server verknüpft sind, wie z. B. vSphere Update Manager.

  • Melden Sie sich auf der VMware-Website bei Ihrer Kontoseite an, um auf das Lizenzportal zuzugreifen. Führen Sie über das Lizenzportal ein Upgrade Ihrer vCenter Server-Lizenz durch. Weisen Sie mithilfe des vSphere Web Client dem vCenter Server-Host den aktualisierten Lizenzschlüssel zu.

  • Kopieren Sie für Oracle-Datenbanken den Oracle JDBC-Treiber (ojdbc14.jar oder ojdbc5.jar) in den Ordner [VMware vCenter Server]\tomcat\lib.

  • Wenn Sie für SQL Server-Datenbanken die Bulk-Protokollierung für das Upgrade aktivieren, deaktivieren Sie es nach Abschluss des Upgrades.

  • Verbinden Sie optional das vCenter Server-System mit einer Gruppe im verknüpften Modus.

  • Alternativ können Sie ein Upgrade oder eine Migration von ESXi- oder ESX-Hosts in der vCenter Server-Bestandsliste auf die gleiche Version durchführen, auf die Sie bereits ein Upgrade von vCenter Server durchgeführt haben.

  • Aktivieren Sie die SSL-Zertifizierungsprüfung für alle vSphere HA-Cluster, sofern sie nicht bereits aktiviert ist. Die SSL-Zertifizierungsprüfung ist erforderlich, um HA auf den Hosts zu konfigurieren. Wählen Sie in vCenter Server Verwaltung > vCenter Server-Einstellungen > SSL-Einstellungen > vCenter benötigt verifizierte Host-SSL-Zertifikate. Befolgen Sie die Anweisungen zum Verifizieren jedes Host-SSL-Zertifikats und klicken Sie auf OK. Konfigurieren Sie HA auf den Hosts ggf. neu.