Wenn Sie Hosts migrieren oder ein Upgrade durchführen, sollten Sie die empfohlene Vorgehensweise verstehen und befolgen, um Upgrades bzw. Migrationen erfolgreich durchzuführen.

Befolgen Sie für ein erfolgreiches Upgrade bzw. eine erfolgreiche Migration diese empfohlene Vorgehensweise:

  1. Informieren Sie sich zunächst ausreichend über den ESXi-Upgrade-Prozess, die Auswirkungen dieses Prozesses auf Ihre bestehende Bereitstellung und über die erforderliche Vorbereitung für das Upgrade.

    • Wenn Ihr vSphere-System VMware-Lösungen oder Plug-Ins enthält, stellen Sie sicher, dass sie mit der Version von vCenter Server, auf die Sie ein Upgrade durchführen, kompatibel sind. Siehe die VMware-Produkt-Interoperabilitätsmatrix unter http://www.vmware.com/resources/compatibility/sim/interop_matrix.php.

    • Lesen Sie Vorbereiten von Host-Upgrades, um sich mit den Unterschieden bei der Konfiguration und der Partitionierung zwischen ESX/ESXi 4.x und ESXi 5.x, den unterstützten Upgrade- und Migrationsszenarien und den Optionen und Werkzeugen, die zum Durchführen eines Upgrades oder einer Migration zur Verfügung stehen, vertraut zu machen.

    • Informationen über bekannte Probleme bei der Installation finden Sie in den Versionshinweisen für VMware vSphere.

    • Wenn sich Ihre vSphere-Installation in einer VMware View-Umgebung befindet, finden Sie weitere Informationen unter Separates Upgrade von vSphere-Komponenten in einer Horizon View-Umgebung.

  2. Bereiten Sie Ihr System auf das Upgrade vor.

    • Vergewissern Sie sich, dass Ihre aktuelle ESX- oder ESXi-Version hinsichtlich der Durchführung einer Migration oder eines Upgrades unterstützt wird. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Unterstützte Upgrades auf ESXi 5.5.x.

    • Stellen Sie sicher, dass Ihre Systemhardware die ESXi-Anforderungen erfüllt. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Systemanforderungen und im VMware-Kompatibilitätshandbuch unter http://www.vmware.com/resources/compatibility/search.php. Überprüfen Sie die Systemkompatibilität, die E/A-Kompatibilität (Netzwerk- und HBA-Karten), die Speicherkompatibilität und die Kompatibilität der Backup-Software.

    • Stellen Sie sicher, dass auf dem Host ausreichend Speicherplatz für das Upgrade bzw. die Migration vorhanden ist. Eine Migration von ESX 4.x auf ESXi 5.x beansprucht 50 MB freien Speicherplatz auf Ihrem VMFS-Datenspeicher.

    • Wenn ein SAN mit dem Host verbunden ist, trennen Sie die Fibre, bevor Sie mit dem Upgrade bzw. der Migration fortfahren. Deaktivieren Sie keine HBA-Karten im BIOS.

      Anmerkung:

      Dieser Schritt gilt nicht für ESX-Hosts, die vom SAN gestartet werden und die Servicekonsole auf SAN-LUNs haben. Sie können LUNs trennen, die den VMFS-Datenspeicher, aber nicht die Servicekonsole enthalten.

  3. Sichern Sie Ihren Host, bevor Sie ein Upgrade oder eine Migration durchführen, sodass Sie Ihren Host wiederherstellen können, falls das Upgrade fehlschlägt.

    Wichtig:

    Nachdem Sie Ihren Host auf ESXi 5.x aktualisiert oder migriert haben, können Sie kein Rollback auf Ihre ESX- oder ESXi-Software der Version 4.x durchführen.

  4. Je nach der von Ihnen ausgewählten Methode des Upgrades bzw. der Migration, müssen Sie möglicherweise alle virtuelle Maschinen auf dem Host migrieren oder ausschalten. Lesen Sie die Anleitung für die Upgrade- bzw. Migrationsmethode.

  5. Testen Sie das System nach dem Upgrade bzw. der Migration, um sicherzustellen, dass das Upgrade bzw. die Migration erfolgreich abgeschlossen wurde.

  6. Wenden Sie Ihre Hostlizenz neu an. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Erneutes Anwenden von Lizenzen nach einem Upgrade auf ESXi 5.5.

  7. Ziehen Sie es in Erwägung, einen Syslog-Server für die Remoteprotokollierung einzurichten, um ausreichend Speicherplatz für Protokolldateien zu gewährleisten. Die Einrichtung der Protokollierung auf einem Remotehost ist besonders wichtig für Hosts, die über begrenzten lokalen Speicher verfügen. Optional können Sie den vSphere Syslog Collector installieren, um Protokolle von allen Hosts zu erfassen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Bereitstellen von ausreichendem Speicherplatz für die Systemprotokollierung. Weitere Informationen zur Einrichtung und Konfiguriation von Syslog und dem Syslog-Server, zur Einrichtung von Syslog von der Hostprofil-Schnittstelle aus und zur Installation von vSphere Syslog Collector finden Sie im HandbuchInstallations- und Einrichtungshandbuch für vSphere.

  8. Falls das Upgrade bzw. die Migration fehlgeschlagen ist und Sie den Host gesichert haben, können Sie den Host wiederherstellen.