Sie können von Update Manager Version 4.x, Update Manager 5.0 und Update Manager 5.1, die auf einem 64-Bit-Betriebssystem installiert sind, ein Upgrade auf Update Manager 5.5 durchführen. Direkte Upgrades von Update Manager 1.0 Update 6 und früheren Versionen sowie von Update Manager-Systemen, die auf einer 32-Bit-Plattform installiert sind, werden nicht unterstützt.

Wenn Sie eine frühere Version von Update Manager auf einer 32-Bit-Plattform ausführen, können Sie kein In-Place-Upgrade auf Update Manager 5.5 durchführen. Sie müssen das Datenmigrationstool verwenden, das mit dem Update Manager 5.0-Installationsmedium mitgeliefert wird, um Ihr Update Manager-System von einem 32-Bit-Betriebssystem auf Update Manager 5.0 auf einem 64-Bit-Betriebssystem zu migrieren, und dann ein In-Place-Upgrade von Version 5.0 auf Version 5.5 durchführen. Detaillierte Informationen zur Verwendung des Datenmigrationstools finden Sie in der Dokumentation Installieren und Verwalten von VMware vSphere Update Manager für Update Manager 5.0.

Wenn SieUpdate Manager aktualisieren, können Sie den Installationspfad und den Speicherort für Patch-Downloads nicht ändern. Um diese Parameter zu ändern, müssen Sie eine neue Version von Update Manager installieren, anstatt ihn zu aktualisieren.

Vorherige Versionen von Update Manager verwenden einen 512-Bit-Schlüssel und ein selbstsigniertes Zertifikat, wobei keines von beiden während des Upgrades ersetzt wird. Wenn Sie einen sichereren 2048-Bit-Schlüssel benötigen, können Sie entweder eine Neuinstallation von Update Manager 5.5 durchführen oder das Update Manager-Dienstprogramm zum Ersetzen des vorhandenen Zertifikats verwenden.

Geplante Aufgaben zum Prüfen auf Patches und für Standardisierungen von virtuellen Maschinen werden während des Upgrades nicht entfernt. Nach dem Upgrade können Sie geplante Prüfaufgaben, die aus vorherigen Versionen vorhanden sind, bearbeiten und entfernen. Sie können vorhandene geplante Standardisierungsaufgaben entfernen, jedoch nicht bearbeiten.

VM-Patch-Baselines werden während des Upgrades entfernt. Vorhandene geplante Aufgaben, die diese enthalten, werden normal ausgeführt und ignorieren nur die Prüf- und Standardisierungsvorgänge, die VM-Patch-Baselines verwenden.

Sie müssen die Update Manager-Datenbank während des Update Manager-Upgrades aktualisieren. Sie können auswählen, ob Sie die vorhandenen Daten in der Datenbank beibehalten oder während des Upgrades ersetzen möchten.

Wenn Sie Update Manager installieren bzw. ein Upgrade für Update Manager durchführen, werden die erforderlichen Java-Komponenten (JRE) automatisch installiert bzw. es wird ein automatisches Upgrade auf dem System durchgeführt. Ab Update Manager 5.5 Update 1 können Sie ein separates Upgrade für Java-Komponenten auf eine Version durchführen, die asynchron von Update Manager-Versionen bereitgestellt wird.