Bei Neuinstallationen werden mehrere neue Partitionen für die Bootbanks, die Scratch-Partition und den Locker erstellt. Neue ESXi 5.x-Installationen verwenden GUID-Partitionstabellen (GPT) anstelle von MSDOS-basierter Partitionierung.

Die Partitionstabelle ist ein feststehender Teil des Binär-Images und wird bei der Installation des Systems auf die Festplatte geschrieben. Das ESXi-Installationsprogramm lässt die Scratch- und VMFS-Partitionen leer und ESXi erstellt sie, wenn der Host das erste Mal nach der Installation oder dem Upgrade neu gestartet wird. Die Scratch-Partition ist 4 GB groß. Der Rest der Festplatte wird als VMFS5-Partition formatiert.

Anmerkung:

Das Installationsprogramm kann mehrere VFAT-Partitionen erstellen. Die Bezeichnung „VFAT“ bedeutet nicht immer, dass es sich um eine Scratch-Partition handelt. In einigen Fällen kann sich eine VFAT-Partition einfach im Leerlauf befinden.