Sie können ein Upgrade eines ESXi 5.0.x-, ESXi 5.1.x- oder ESXi 5.5.0-Hosts direkt auf 5.5.x durchführen, und in den meisten Fällen können Sie eine direkte Migration bzw. ein direktes Upgrade eines ESX 4.x- oder ESXi 4.x-Hosts auf Version 5.5.x durchführen.

Die Details und die Ebene der Unterstützung für ein Upgrade oder eine Migration auf 5.5.x hängen vom zu aktualisierenden Host und von der Upgrade-Methode ab, die Sie verwenden. Stellen Sie sicher, dass der Upgrade-Pfad von Ihrer aktuellen Version von ESX oder ESXi auf die Version, auf die Sie ein Upgrade durchführen möchten, unterstützt wird. Siehe die VMware-Produkt-Interoperabilitätsmatrix unter http://www.vmware.com/resources/compatibility/sim/interop_matrix.php.

Tabelle 1. Unterstützte Szenarios für das Upgrade oder die Migration auf 5.5.x.

Szenarien für das Upgrade oder die Migration auf 5.5.x.

Support

ESX- und ESXi-Hosts der Version 3.x

Wird für das direkte Upgrade nicht unterstützt.

Sie müssen ein Upgrade von ESX 3.x- und ESXi 3.x-Hosts auf ESX 4.x bzw. ESXi 4.x durchführen, bevor Sie ein Upgrade dieser Versionen auf 5.5.x durchführen können. Weitere Informationen dazu finden Sie in der vSphere 4.x-Upgrade-Dokumentation.

Alternativ ist es möglicherweise einfacher und kostengünstiger, eine Neuinstallation von 5.5.x durchzuführen.

Ein ESX-Host der Version 4.x, der von ESX 3.x mit einem zu ESXi 5.x nicht kompatiblen Partitionslayout aktualisiert wurde

Nicht unterstützt.

Die VMFS-Partition kann nicht beibehalten werden. Ein Upgrade oder eine Migration ist nur möglich, wenn es auf der Festplatte, die aktualisiert werden soll, höchstens eine VMFS-Partition gibt. Zudem muss die VMFS-Partition nach Sektor 1843200 beginnen. Führen Sie eine Neuinstallation durch. Um virtuelle Maschinen beizubehalten, migrieren Sie sie auf ein anderes System.

ESX- oder ESXi-Host 4.x, Migration oder Upgrade mit vSphere Update Manager

Wird unterstützt. Weitere Hinweise finden Sie in der Dokumentation Verwenden von vSphere Update Manager zum Durchführen von koordinierten Host-Upgrades und Installieren und Verwalten von VMware vSphere Update Manager.

ESX- oder ESXi-Host 4.x, interaktive Migration oder interaktives Upgrade

Wird unterstützt. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Interaktives Upgrade oder interaktive Migration von Hosts.

Der Installationsprogrammassistent bietet die Option, ein Upgrade oder eine Neuinstallation durchzuführen. Wenn Sie ein Upgrade durchführen, werden ESX-Partitionen und Konfigurationsdateien konvertiert, damit sie mit ESXi kompatibel sind.

ESX- oder ESXi-Host 4.x, Upgrade im Skriptmodus

Wird unterstützt. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Installieren, Aktualisieren oder Migrieren von Hosts mithilfe eines Skripts.

Geben Sie im Upgrade-Skript diejenige Festplatte an, die auf dem System aktualisiert werden soll. Falls das System nicht aktualisiert werden kann, weil die Partitionstabelle nicht kompatibel ist, gibt das Installationsprogramm eine Warnung aus und wird nicht fortgesetzt. Führen Sie in diesem Fall eine Neuinstallation durch. Ein Upgrade oder eine Migration ist nur möglich, wenn es auf der Festplatte, die aktualisiert werden soll, höchstens eine VMFS-Partition gibt und wenn die VMFS-Partition nach Sektor 1843200 beginnt.

ESX-Host 4.x auf einem SAN oder SSD

Teilweise unterstützt.

Sie können den Host wie einen normalen ESX 4.x-Host aktualisieren; es werden aber keine Vorkehrungen getroffen, um die Partitionen auf der Festplatte zu optimieren. Führen Sie zum Optimieren des Partitionsschemas auf dem Host eine Neuinstallation durch.

ESX-Host 4.x, fehlende .vmdk-Datei der Servicekonsole, interaktive Migration von CD oder DVD, Migration im Skriptmodus oder Migration mit vSphere Update Manager

Nicht unterstützt.

Der wahrscheinlichste Grund für eine fehlende Servicekonsole besteht darin, dass die Servicekonsole beschädigt ist oder das VMFS-Volume nicht zur Verfügung steht. Dies kann passieren, wenn das VMFS auf einem SAN installiert wurde und nicht auf die LUN zugegriffen werden kann. Wenn Sie in diesem Fall auf dem Bildschirm zur Festplattenauswahl des Installationsprogrammassistenten eine Festplatte auswählen, auf der sich eine ESX 4.x-Installation befindet, fordert Sie der Assistent auf, eine Erstinstallation durchzuführen.

ESX- oder ESXi-Host 4.x, asynchron freigegebener Treiber oder andere Drittanbieteranpassungen, interaktive Migration von CD oder DVD, Migration im Skriptmodus oder Migration mit vSphere Update Manager

Unterstützt mit der ESXi Image Builder CLI.

Wenn ein 4.x-Host über Anpassungen verfügt, wie z. B. VIBs oder Treiber von Drittanbietern, gehen diese Anpassungen verloren und das System wird möglicherweise instabil, wenn Sie das Upgrade mit der Standard-Installations-ISO von VMware durchführen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Aktualisieren von Hosts mit benutzerdefinierten VIBs von Drittanbietern. Sie können ESXi Image Builder CLI zum Erstellen einer angepassten ESXi-Installations-ISO-Datei verwenden, die die VIBs bzw. Treiber enthält. Weitere Informationen zu Image Builder finden Sie im Installations- und Einrichtungshandbuch für vSphere.

ESXi-Host 5.0.x oder 5.1.x, asynchron freigegebener Treiber oder andere Drittanbieter-Anpassungen, interaktives Upgrade von CD oder DVD, Upgrade im Skriptmodus oder Upgrade mit vSphere Update Manager

Wird unterstützt.

Wenn Sie ein Upgrade eines ESXi 5.0.x- oder eines 5.1.x-Hosts, der benutzerdefinierte VIBs hat, auf Version 5.5 vornehmen, werden die benutzerdefinierten VIBs migriert. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Aktualisieren von Hosts mit benutzerdefinierten VIBs von Drittanbietern.

ESXi 5.0.x-Host

Unterstützte Methoden für ein direktes Upgrade auf 5.5.x:

  • vSphere Update Manager.

  • Interaktives Upgrade von CD, DVD oder USB-Laufwerk.

  • Skript-Upgrade.

  • Auto Deploy. Wenn der ESXi 5.0.x-Host mit Auto Deploy bereitgestellt wurde, können Sie Auto Deploy verwenden, um den Host mit einem 5.5.x-Image erneut bereitzustellen.

  • esxcli.

ESXi 5.1.x-Host

Unterstützte Methoden für ein direktes Upgrade auf 5.5.x:

  • vSphere Update Manager.

  • Interaktives Upgrade von CD, DVD oder USB-Laufwerk.

  • Skript-Upgrade.

  • Auto Deploy. Wenn der ESXi 5,1.x-Host mit Auto Deploy bereitgestellt wurde, können Sie Auto Deploy verwenden, um den Host mit einem 5.5.x-Image erneut bereitzustellen.

  • esxcli.

ESXi 5.5.0-Host

Unterstützte Methoden für ein direktes Upgrade auf 5.5.x:

  • vSphere Update Manager.

  • Interaktives Upgrade von CD, DVD oder USB-Laufwerk.

  • Skript-Upgrade.

  • Auto Deploy. Wenn der ESXi 5.5.0-Host mit Auto Deploy bereitgestellt wurde, können Sie Auto Deploy verwenden, um den Host mit einem 5.5.x-Image erneut bereitzustellen.

  • esxcli.