Wenn Sie das Upgrade von vSphere-Komponenten separat vom Upgrade von Horizon View-Komponenten durchführen, müssen Sie einige Horizon View-Daten sichern und Horizon View-Software neu installieren.

Anstatt ein integriertes Upgrade von Horizon View- und vSphere-Komponenten durchzuführen, können Sie auch zuerst alle Horizon View- und dann alle vSphere-Komponenten, oder umgekehrt, aktualisieren. Sie können auch ausschließlich vSphere-Komponenten aktualisieren, wenn eine neue Version oder ein neues Update von vSphere erhältlich ist.

Wenn Sie für vSphere-Komponenten ein von Horizon View-Komponenten getrenntes Upgrade durchführen, müssen Sie die folgenden zusätzlichen Aufgaben ausführen:

  1. Sichern Sie vor einem Upgrade von vCenter Server die vCenter Server-Datenbank und die View Composer-Datenbank.

  2. Sichern Sie vor einem vCenter Server-Upgrade die View LDAP-Datenbank über eine View-Verbindungsserver-Instanz. Verwenden Sie hierzu das Dienstprogramm vdmexport.exe.

    Anleitungen finden Sie im Dokument Verwaltung von VMware Horizon View-. Wenn mehrere View-Verbindungsserver-Instanzen in einer replizierten Gruppe vorhanden sind, müssen Sie die Daten aus nur einer Instanz exportieren.

  3. Wenn Sie View Composer verwenden, nachdem Sie ein Upgrade für alle ESX/ESXi-Hosts durchgeführt haben, die von einer bestimmten vCenter Server-Instanz verwaltet werden, starten Sie den View Composer-Dienst auf dem jeweiligen Host neu.

  4. Nachdem Sie VMware Tools in virtuellen Maschinen aktualisiert haben, die als Remote-Desktops verwendet werden, müssen Sie View Agent neu installieren.

    Durch die Neuinstallation von View Agent wird sichergestellt, dass die Treiber der virtuellen Maschine mit den anderen Horizon View-Komponenten kompatibel bleiben.

    Schrittweise Anleitungen zum Ausführen des View Agent-Installationsprogramms finden Sie im Dokument Einrichten von Desktop- und Anwendungspools in VMware Horizon View-.