Standardmäßig werden Sitzungen vom vSphere Web Client nach 120 Minuten Leerlaufzeit beendet, was eine erneute Anmeldung der Benutzer erfordert, um den Client weiterhin zu verwenden. Sie können den Zeitüberschreitungswert durch Bearbeiten der Datei webclient.properties ändern.

Prozedur

  1. Suchen Sie auf dem Computer, auf dem der vSphere Web Client installiert ist, die Datei webclient.properties.

    Der Speicherort für diese Datei ist von dem Betriebssystem abhängig, auf dem der vSphere Web Client installiert ist.

    Betriebssystem

    Dateipfad

    Windows 2008

    %ALLUSERSPROFILE%\VMware\vSphere Web Client

    vCenter Server Appliance

    /var/lib/vmware/vsphere-client

  2. Fügen Sie in die Datei die Zeile session.timeout = Wert ein, wobei „Wert“ der Zeitüberschreitungswert in Minuten ist.

    Um festzulegen, dass nie eine Zeitüberschreitung für den Client verwendet wird, geben Sie als Zeitüberschreitungswert einen negativen Wert oder 0 an.

    Wenn Sie z. B. den Zeitüberschreitungswert auf 60 Minuten festlegen möchten, fügen Sie die Zeile session.timeout = 60 ein.

  3. Starten Sie den vSphere Web Client-Dienst neu.
    • Starten Sie auf Windows-Betriebssystemen den VMware vSphere Web Client-Dienst neu.

    • Starten Sie auf der vCenter Server Appliance den vSphere-Clientdienst neu.