Durch das Entfernen eines verwalteten Hosts aus vCenter Server wird die Verbindung getrennt und sämtliche Überwachungs- und Verwaltungsfunktionen für den verwalteten Host sowie alle virtuellen Maschinen des verwalteten Hosts werden beendet. Der verwaltete Host und die verknüpften virtuellen Maschinen werden aus der Bestandsliste entfernt.

Verlaufsdaten von entfernten Hosts werden in der vCenter Server-Datenbank beibehalten.

Zwischen dem Entfernen des verwalteten Hosts und dem Trennen der Verbindung des verwalteten Hosts mit vCenter Server besteht ein Unterschied. Beim Trennen der Verbindung eines verwalteten Hosts wird dieser nicht aus vCenter Server entfernt, sondern es werden nur vorübergehend alle vCenter Server-Überwachungsaktivitäten ausgesetzt. Der verwaltete Host und die verknüpften virtuellen Maschinen verbleiben in der vCenter Server-Bestandsliste.

Durch das Entfernen eines verwalteten Hosts aus vCenter Server werden nicht die virtuellen Maschinen des verwalteten Hosts bzw. des Datenspeichers entfernt. Es wird ausschließlich der Zugang von vCenter Server zum verwalteten Host und zu den virtuellen Maschinen auf dem verwalteten Host entfernt.

1 veranschaulicht das Entfernen eines verwalteten Hosts aus vCenter Server. Beachten Sie im hier angeführten Beispiel, dass die Verbindung zwischen vCenter Server und dem entfernten verwalteten Host getrennt wird, während die Dateien des verwalteten Hosts im Datenspeicher erhalten bleiben.

Abbildung 1. Entfernen eines Hosts
Das Verfahren zum Entfernen eines verwalteten Hosts aus vCenter Server wird veranschaulicht.