Sie können die Reihenfolge ändern, in der virtuelle Maschinen und eingebettete vApps in einer vApp gestartet und heruntergefahren werden. Sie können außerdem beim Starten und Herunterfahren durchzuführende Aktionen und Verzögerungen festlegen.

Vorbereitungen

Erforderliche Berechtigung: vApp > vApp-Anwendungskonfiguration auf der vApp.

Prozedur

  1. Navigieren Sie zu einer vApp in der Bestandsliste und klicken Sie auf vApp-Einstellungen bearbeiten.
  2. Klicken Sie auf das Dreieck neben Startreihenfolge, um die Optionen für die Startreihenfolge zu erweitern.
  3. Wählen Sie eine virtuelle Maschine aus und klicken Sie auf den Aufwärts- oder Abwärtspfeil, um sie innerhalb der Startreihenfolge zu verschieben. Beim Herunterfahren wird die umgekehrte Reihenfolge verwendet.

    Virtuelle Maschinen und vApps in derselben Gruppe werden vor den Objekten der nächsten Gruppe gestartet.

  4. (Optional) : Wählen Sie die Startaktion für jede virtuelle Maschine aus.

    Der Standardwert ist Einschalten. Wählen Sie Keine aus, um die virtuelle Maschine manuell einzuschalten.

  5. (Optional) : Festlegen, wann die Startaktion ausgeführt werden soll
    • Geben Sie die zeitliche Verzögerung für die Startaktion in Sekunden einn.

    • Wählen Sie VMware Tools sind bereit aus, wenn die Startaktion nach dem Start von VMware Tools durchgeführt werden soll.

  6. (Optional) : Wählen Sie für jede virtuelle Maschine die Aktion aus, die beim Herunterfahren durchgeführt werden soll.

    Der Standardwert ist Ausschalten. Sie können auch „Herunterfahren des Gastes“ auswählen, um den Gast auszuschalten, während die virtuelle Maschine weiterhin eingeschaltet bleibt, Anhalten oder Keine.

  7. (Optional) : Geben Sie die zeitliche Verzögerung für diese Aktion in Sekunden ein.
  8. Klicken Sie auf OK.