Sie können die Ausgabedatei für die Peripheriegeräteausgabe ändern und festlegen, dass der parallele Port beim Einschalten der virtuellen Maschine verbunden wird.

Vorbereitungen

Stellen Sie sicher, dass Sie über die folgenden Berechtigungen verfügen:

  • Virtuelle Maschine > Konfiguration > Geräteeinstellungen ändern auf der virtuellen Maschine.

  • Virtuelle Maschine > Interaktion > Geräteverbindung auf der virtuellen Maschine, um den Geräteverbindungsstatus ändern zu können.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Anmerkung:

Wenn Sie den parallelen Port auf einer virtuellen Maschine ändern, die auf einem ESXi 4.1-Host oder einem Host mit einer früheren Version ausgeführt wird, können Sie die Ausgabe an einen physischen parallelen Port oder eine Ausgabedatei auf dem Host senden. Diese Option ist mit ESXi 5.0 und höher nicht verfügbar.

Prozedur

  1. Klicken Sie in der Bestandsliste mit der rechten Maustaste auf eine virtuelle Maschine und wählen Sie Einstellungen bearbeiten.
  2. Erweitern Sie auf der Registerkarte Virtuelle Hardware den Eintrag Paralleler Port.
  3. Für virtuelle Maschinen, die auf ESXi 4.1-Hosts und Hosts früherer Versionen ausgeführt werden, wählen Sie den Medientyp, auf den der parallele Port zugreifen kann.
  4. Klicken Sie auf Durchsuchen, um zum Speicherort der Datei zu navigieren.
  5. Geben Sie einen Namen für die Datei in das Textfeld Speichern unter ein und klicken Sie auf OK.

    Der Dateipfad wird im Textfeld Verbindung angezeigt.

  6. Geben Sie an, ob das Gerät verbunden werden soll, wenn die virtuelle Maschine eingeschaltet wird.

    Sie können diese Einstellung ändern, während die virtuelle Maschine ein- oder ausgeschaltet ist.

  7. Klicken Sie auf OK.