Auf den Windows-Gastbetriebssystemen können Sie Skripts schreiben, um Vorgänge des Gastbetriebssystems zu automatisieren, wenn Sie den Betriebszustand einer virtuellen Maschine ändern.

Vorbereitungen

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Sie können für Windows-Gastbetriebssysteme neue Skripts schreiben oder die Standardskripts ändern und unter einem neuen Namen speichern sowie VMware Tools konfigurieren, um Ihre benutzerdefinierten Skripts anstelle des Standardskripts zu verwenden.

Der VMware Tools-Dienst bzw. -Daemon (vmtoolsd) führt Skripts aus. Da vmtoolsd unter Linux, Mac, Solaris und FreeBSD als „Root“ und unter Windows als „System“ ausgeführt wird, werden die Skripts in einer von der Sitzung des angemeldeten Benutzers getrennten Sitzung ausgeführt. Der VMware Tools-Daemon erkennt keine Desktop-Sitzungen, d. h., er kann keine grafischen Anwendungen anzeigen. Verwenden Sie daher keine benutzerdefinierten Skripts, um grafische Anwendungen anzuzeigen.

Wichtig:

Sie können keine Skripts auf den Gastbetriebssystemen Windows NT, Me, Windows 98 und Windows 95 ausführen.

Prozedur

  1. Schreiben Sie ein neues Skript oder ändern Sie Standardskripts und speichern Sie diese unter einem neuen Namen mit der Dateierweiterung .bat.

    Die Standardskripts für Einschalt- und Ausschaltvorgänge sind nur Platzhalter. Diese Skripts befinden sich im Verzeichnis Programme\VMware\VMware Tools.

    Die Skripts für Anhalte- und Fortsetzungsvorgänge enthalten eine Zeile, die die IP-Adresse für die virtuelle Maschine freigibt oder erneuert. Sie müssen zuerst diese Zeile hinzufügen, wenn Sie benutzerdefinierte Skripts für diese Vorgänge schreiben.

    Standardskript

    Erforderliche IP-Adresszeile

    anhalten

    @%SYSTEMROOT%\system32\ipconfig /release

    Fortsetzen

    @%SYSTEMROOT%\system32\ipconfig /renew
  2. Öffnen Sie auf dem Gastbetriebssystem eine Eingabeaufforderung.
  3. Wechseln Sie in das Installationsverzeichnis von VMware Tools.

    Das Standard-Installationsverzeichnis ist C:\Programme\VMware\VMware Tools.

  4. Geben Sie den Befehl zum Aktivieren des Skripts ein.
    VMwareToolboxCmd.exe script script-name enable
    
  5. Geben Sie den Befehl zur Verwendung des von Ihnen erstellten benutzerdefinierten Skripts ein.
    VMwareToolboxCmd.exe script script-name set script-path

    Geben Sie für script-path den vollständigen Dateipfad, z. B. C:\Temp\poweron-my-vm.bat an.

  6. Geben Sie den Befehl ein, mit dem überprüft wird, dass jetzt das angegebene benutzerdefinierte Skript verwendet wird.
    VMwareToolboxCmd.exe script script-name current

Ergebnisse

Der VMware Tools-Dienst führt das Skript aus, wenn der angegebene Betriebsvorgang eintritt.