Wenn Sie eine virtuelle Maschine als OVF exportieren möchten, können Sie die Produkteigenschaften im Voraus festlegen. Diese Eigenschaften werden verfügbar, wenn Sie die OVF als virtuelle Maschine bereitstellen.

Prozedur

  1. Klicken Sie in der Bestandsliste mit der rechten Maustaste auf eine virtuelle Maschine und wählen Sie Einstellungen bearbeiten.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte „vApp-Optionen“.
  3. Wählen Sie im Abschnitt „Erstellen“ die Option Produkt aus.
  4. Legen Sie die Einstellungen, die auf der Übersichtsseite der virtuellen Maschine angezeigt werden, fest und konfigurieren Sie sie.

    vApp-Einstellung

    Beschreibung

    Produktname

    Produktname.

    Version

    vApp-Version.

    Vollversion

    Vollversion von vApp.

    Produkt-URL

    Wenn Sie eine Produkt-URL eingeben, kann ein Benutzer auf der Zusammenfassungsseite einer virtuellen Maschine auf den Produktnamen klicken, um zur Webseite des Produkts zu gelangen.

    Anbieter-URL

    Wenn Sie eine Anbieter-URL eingeben, kann ein Benutzer auf der Zusammenfassungsseite einer virtuellen Maschine auf den Anbieternamen klicken, um zur Webseite des Anbieters zu gelangen.

    Anwendungs-URL

    Auf der Seite „vApp-Zusammenfassung“, die Sie im vSphere Client anzeigen können, finden Sie einen Bereich „Status“, der Informationen über den vApp-Status enthält, z. B. Wird ausgeführt oder Gestoppt. Wenn Sie eine gültige Anwendungs-URL eingeben, wird im Statusbereich der virtuellen Maschine Verfügbar statt „Wird ausgeführt“ angezeigt. Der Text Verfügbar ist gleichzeitig ein Link zur Anwendungs-URL.

    Wenn Sie die virtuelle Maschine zum Verwenden der Eigenschaft webserver_ip konfigurieren und die virtuelle Maschine über einen Webserver unter der Adresse verfügt, die von der Eigenschaft dargestellt wird, können Sie http://${webserver_ip}/ als Anwendungs-URL eingeben.

  5. Klicken Sie auf OK.