Sie können mehrere USB-Geräte an ESXi-Hosts anschließen, damit die virtuellen Maschinen, die auf den Hosts ausgeführt werden, auf diese Geräte zugreifen können. Die Anzahl der Geräte, die Sie anschließen können, ist von verschiedenen Faktoren abhängig, beispielsweise davon, wie die Geräte und Hubs miteinander verbunden sind, sowie vom Gerätetyp.

Vorbereitungen

  • Wenn einem Host USB-Geräte angehängt sind und der Host sich in einem DRS-Cluster mit aktiviertem DPM befindet, müssen Sie DPM für diesen Host deaktivieren. Anweisungen zum Überschreiben der Standard-DPM-Einstellung für einen einzelnen Host finden Sie in der Dokumentation zu Handbuch zur vSphere-Ressourcenverwaltung.

  • Machen Sie sich mit den Anforderungen der virtuellen Maschine für USB-Geräte vertraut. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Anschließen von USB-Geräten an einen ESXi-Host.

  • Stellen Sie sicher, dass der ESXi-Host ausgeschaltet ist, bevor Sie USB-CD-/DVD-ROM-Geräte hinzufügen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Jeder ESXi-Host verfügt über mehrere USB-Ports. Die Anzahl der Ports auf einem Host wird von der physischen Konfiguration des Hosts bestimmt. Wenn Sie die Tiefe der Hub-Verkettung berechnen, beachten Sie, dass bei einem typischen Server die vorderen Ports mit einem internen Hub verbunden sind.

Der USB-Arbitrator kann bis zu 15 USB-Controller überwachen. Wenn mehr als 15 Controller in Ihrem System vorhanden sind und Sie schließen USB-Geräte an diese Controller an, stehen sie der virtuellen Maschine nicht zur Verfügung.

Der Host behandelt USB-CD-/DVD-ROM-Geräte als SCSI-Geräte. Das Hinzufügen und Entfernen dieser Geräte im laufenden Betrieb wird nicht unterstützt.

Prozedur

ESXiUm einem ESXi-Host ein USB-Gerät hinzuzufügen, schließen Sie das Gerät an einen verfügbaren Anschluss oder Hub an.

Nächste Maßnahme

Sie können das Gerät jetzt zur virtuellen Maschine hinzufügen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Hinzufügen von USB-Geräten eines ESXi-Hosts zu einer virtuellen Maschine im vSphere Web Client.