Wenn Sie eine virtuelle Maschine klonen oder anhand einer Vorlage bereitstellen, können Sie das Gastbetriebssystem der virtuellen Maschine anpassen und Eigenschaften wie den Computernamen, Netzwerkeinstellungen und Lizenzeinstellungen ändern.

Durch die Anpassung von Gastbetriebssystemen können Sie verhindern, dass Konflikte, z. B. aufgrund von doppelten Computernamen, auftreten, wenn virtuelle Maschinen mit identischen Einstellungen bereitgestellt werden.

Um die Anpassungseinstellungen festzulegen, starten Sie während des Klon- oder Bereitstellungsvorgangs den Assistenten Gastanpassung. Alternativ können Sie Anpassungsspezifikationen anlegen. Dabei handelt es sich um Anpassungseinstellungen, die in der vCenter Server-Datenbank gespeichert werden. Während des Klon- oder Bereitstellungsvorgangs können Sie eine Anpassungsspezifikation auswählen und auf die neue virtuelle Maschine anwenden.

Verwenden Sie den Anpassungsspezifikations-Manager zum Verwalten von Anpassungsspezifikationen, die Sie mit dem Assistenten Gastanpassung erstellt haben.