Gelegentlich kann es vorkommen, dass ein VMware Tools-Upgrade unvollständig ist. In der Regel können Sie dieses Problem beheben, indem Sie VMware Tools deinstallieren und anschließend erneut installieren.

Vorbereitungen

  • Schalten Sie die virtuelle Maschine ein.

  • Melden Sie sich beim Gastbetriebssystem an.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Wenn Sie sich bei einer vSphere-Bereitstellung dazu entschließen, spezifische Pakete für Linux-Betriebssysteme zum Verwalten von VMware Tools zu verwenden, und Sie bereits vSphere zum Installieren von VMware Tools verwendet haben, müssen Sie die vorhandenen VMware Tools deinstallieren. Weitere Informationen zu Linux OSPs für VMware Tools finden Sie unter Betriebssystemspezifische Pakete für Linux-Gastbetriebssysteme.

Prozedur

Wählen Sie eine Methode zum Deinstallieren von VMware Tools aus.

Betriebssystem

Aktion

Windows 7, 8

Wählen Sie im Gastbetriebssystem folgende Option aus: Programme > Programm deinstallieren.

Windows Vista und Windows Server 2008

Wählen Sie im Gastbetriebssystem folgende Option aus:Programme und Funktionen > Programm deinstallieren.

Windows XP und früher

Wählen Sie im Gastbetriebssystem die Option Software aus.

Linux

Geben Sie unter Linux-Gastbetriebssystemen, unter denen VMware Tools mit einem RPM-Installationsprogramm installiert wurde, den folgenden Befehl im Terminalfenster ein: rpm -e VMwareTools.

Linux, Solaris, FreeBSD, NetWare

Melden Sie sich als Root-Benutzer an und geben Sie den folgenden Befehl in einem Terminalfenster ein: vmware-uninstall-tools.pl.

Mac OS X Server

Verwenden Sie die Anwendung Deinstallieren von VMware Tools unter /Library/Application Support/VMware Tools.

Nächste Maßnahme

VMware Tools neu installieren.