Mithilfe eines physischen Laufwerks des Clients bzw. Hosts oder mithilfe eines ISO-Image können Sie einer virtuellen Maschine ein CD-/DVD-Laufwerk hinzufügen. CD-/DVD-Laufwerke sind zum Installieren eines Gastbetriebssystems und von VMware Tools erforderlich.

Vorbereitungen

  • Stellen Sie sicher, dass die virtuelle Maschine ausgeschaltet ist.

  • Zum Anschließen eines Clientgeräts überprüfen Sie, ob das Client-Integrations-Plug-In installiert ist.

  • Falls in einem lokalen oder gemeinsam genutzten Datenspeicher keine ISO-Image-Datei zur Verfügung steht, laden Sie mithilfe des Datei-Browsers des Datenspeichers ein ISO-Image von Ihrem lokalen System in einen Datenspeicher hoch. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Hochladen des ISO-Images eines Installationsmediums für ein Gastbetriebssystem.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie die Berechtigung Virtuelle Maschine > Konfiguration > Gerät hinzufügen oder entfernen auf der virtuellen Maschine besitzen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Es gelten die folgenden Bedingungen:

  • Wenn Sie ein CD-/DVD-Laufwerk hinzufügen, das von einem USB-CD-/DVD-Laufwerk auf dem Host gestützt wird, müssen Sie das Laufwerk als SCSI-Gerät hinzufügen. Das Hinzufügen und Entfernen von SCSI-Geräten im laufenden Betrieb wird nicht unterstützt.

  • Vor dem Migrieren der virtuellen Maschine müssen Sie die virtuellen Maschinen mit CD-Laufwerken, die vom physischen CD-Laufwerk auf dem Host gestützt werden, trennen.

  • Sie greifen im Emulationsmodus auf das Host-CD-ROM-Gerät zu. Der Passthrough-Modus kann auf dem lokalen Host nicht für den Zugriff auf das CD-ROM-Laufwerk genutzt werden. Im Passthrough-Modus können Sie Schreib- oder Brennvorgänge auf dem Remote-CD-Laufwerk durchführen, im Emulationsmodus ist es nur möglich, eine CD-ROM von einem Host-CD-ROM-Laufwerk zu lesen.

Prozedur

  1. Klicken Sie in der Bestandsliste mit der rechten Maustaste auf eine virtuelle Maschine und wählen Sie Einstellungen bearbeiten.
  2. Wählen Sie im Dropdown-Menü Neues Gerät den Eintrag CD-/DVD-Laufwerk und klicken Sie auf Hinzufügen.

    Das neue Laufwerk wird unten in der Liste der virtuellen Hardware angezeigt.

  3. Erweitern Sie Neues CD-/DVD-Laufwerk und wählen Sie den Gerätetyp.

    Option

    Aktion

    Clientgerät

    1. Wählen Sie diese Option, um das CD-/DVD-Gerät mit einem physischen DVD- oder CD-Gerät des Systems zu verbinden, von dem aus Sie auf den vSphere Web Client zugreifen.

    2. Wählen Sie aus dem Dropdown-Menü Gerätemodus die Option Passthrough-IDE.

    Hostgerät

    1. Wählen Sie diese Option, um das CD-/DVD-Gerät mit einem physischen DVD- oder CD-Gerät auf dem Host zu verbinden.

    2. Wählen Sie das Medium zum Herstellen einer Verbindung aus dem Dropdown-Menü CD-/DVD-Medien aus.

    3. Wählen Sie aus dem Dropdown-Menü Gerätemodus die Option IDE emulieren.

    Datenspeicher-ISO-Datei

    1. Wählen Sie diese Option, um das CD-/DVD-Gerät mit einer ISO-Datei zu verbinden, die auf einem Datenspeicher gespeichert ist, auf den der Host zugreifen kann.

    2. Navigieren Sie zu der Datei mit dem ISO-Image, mit dem eine Verbindung hergestellt werden soll, und klicken Sie auf OK.

    Wenn Sie die virtuelle Maschine einschalten, wählen Sie das Medium, mit dem eine Verbindung hergestellt werden soll, aus dem Bereich VM-Hardware auf der Registerkarte Übersicht der virtuellen Maschine aus.

  4. (Optional) : Wählen Sie Beim Einschalten verbinden, um das Gerät zu verbinden, wenn die virtuelle Maschine eingeschaltet wird.
  5. (Optional) : Um die Standardeinstellung für den Geräteknoten zu ändern, wählen Sie einen neuen Modus aus dem Dropdown-Menü Knoten des virtuellen Geräts aus.
  6. Klicken Sie auf OK.

Nächste Maßnahme

Schalten Sie die virtuelle Maschine ein, wählen Sie die zu verbindenden Medien aus und installieren Sie das Gastbetriebssystem bzw. andere Anwendungen.