Die Speicheraufgaben, die Sie bei einer direkten Verbindung mit einem ESXi-Host oder einem vCenter Server-System mit dem vSphere Client ausführen können, sind eingeschränkt.

Die folgenden Speicherfunktionen sind im vSphere Client nicht verfügbar bzw. schreibgeschützt:

  • AHCI SATA-Geräte

  • NFS-Client 4.1 mit Kerberos

  • Storage DRS mit vSphere Replication

  • Interoperabilität zwischen Storage DRS und vCenter Site Recovery Manager

  • E/A-Filter für Speicherrichtlinien

  • Verwaltung von Virtual SAN-Festplattengruppen

  • Fehler- und Warnmeldungen für Virtual SAN-Profilkompatibilität

  • Auf Virtual SAN-Speicherrichtlinien basierte Verwaltung

  • Virtual SAN-Standardprofile

  • Nutzung von Virtual SAN-Festplatten

  • Isolierung von Fault Domains in Virtual SAN

  • Virtuelle Volumes

  • vSphere-Flash-Lesecache

  • vSphere Flash Read Cache DRS-Interoperabilität

Über den vSphere Web Client stehen Ihnen hingegen alle Speicherfunktionen Ihrer vSphere 6.0-Umgebung zur Verfügung.