Wenn Sie einen NUMA-Knoten mit einer virtuellen Maschine verknüpfen, um die NUMA-Knotenaffinität anzugeben, beschränken Sie den Satz von NUMA-Knoten, auf denen NUMA die virtuelle CPU und den virtuellen Arbeitsspeicher einer virtuellen Maschine planen kann.

Vorbereitungen

Starten Sie den vSphere Client und melden Sie sich bei einem vCenter Server-System an.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Anmerkung:

Wenn Sie NUMA-Knotennaffinitäten beschränken, kann dies die Fähigkeit des ESXi-NUMA-Schedulers zur ausgleichenden Neuverteilung von virtuelle Maschinen über NUMA-Knoten hinweg beeinträchtigen. Geben Sie die NUMA-Knoten-Affinität nur an, wenn Sie die Knotenneuverteilung bedacht haben.

Prozedur

  1. Klicken Sie im vSphere-Client mit der rechten Maustaste auf die virtuelle Maschine in der Bestandsliste und wählen Sie Einstellungen bearbeiten.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Optionen.
  3. Wählen Sie Erweitert > Allgemein.
  4. Klicken Sie auf Konfigurationsparameter.
  5. Klicken Sie auf Zeile hinzufügen, um eine neue Option hinzuzufügen.
  6. Geben Sie in der Spalte „Name“ numa.nodeAffinity ein.
  7. Geben Sie in der Spalte „Wert“ die NUMA-Knoten ein, auf denen die virtuelle Maschine geplant werden kann.

    Verwenden Sie für die Eingabe mehrerer Knoten eine kommagetrennte Liste. Geben Sie beispielsweise 0,1 ein, um die VM-Ressourcenplanung auf die NUMA-Knoten 0 und 1 zu beschränken.

  8. Klicken Sie auf OK.
  9. Klicken Sie auf OK, um das Eigenschaftendialogfeld der virtuellen Maschine zu schließen.