Sie können einer neuen virtuellen Maschine mit einer RDM-Festplatte einen WWN zuweisen, wenn Sie die virtuelle Maschine erstellen.

Vorbereitungen

Starten Sie den vSphere Client und melden Sie sich bei einem vCenter Server-System oder einem ESXi-Host an.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Sie können bis zu 16 WWN-Paare erstellen, die jeweils den ersten 16 physischen HBAs auf dem Host zugeordnet werden können.

Prozedur

  1. Öffnen Sie den Assistenten Neue virtuelle Maschine.
  2. Wählen Sie Benutzerdefiniert aus, und klicken Sie auf Weiter.
  3. Befolgen Sie sämtliche Anweisungen zum Erstellen einer benutzerdefinierten virtuellen Maschine.
  4. Wählen Sie auf der Seite „Festplatte auswählen“ die Option Zuordnungen für Raw-Geräte und klicken Sie auf Weiter.
  5. Wählen Sie in der Liste der SAN-Festplatten bzw. LUNs eine Raw-LUN, auf welche die virtuelle Maschine direkt zugreifen soll.
  6. Wählen Sie einen Datenspeicher für die Raw-Gerätezuordnungsdatei aus.

    Sie können die Raw-Gerätezuordnungsdatei im selben Datenspeicher ablegen, in dem sich die Datei der virtuellen Maschine befindet, oder einen anderen Datenspeicher auswählen.

    Anmerkung:

    Wenn Sie VMotion für eine virtuelle Maschine mit aktivierter NPIV verwenden möchten, stellen Sie sicher, dass sich die Raw-Gerätezuordnungsdatei auf demselben Datenspeicher wie die Konfigurationsdateien der virtuellen Maschine befindet.

  7. Führen Sie die Schritte zum Erstellen einer virtuellen Maschine mit dem RDM aus.
  8. Aktivieren Sie auf der Seite „Bereit zum Abschließen“ das Kontrollkästchen Einstellungen der virtuellen Maschine vor Fertigstellung bearbeiten und klicken Sie auf Weiter.

    Das Dialogfeld Eigenschaften der virtuellen Maschinen wird geöffnet.

  9. Weist WWNs zur virtuellen Maschine hinzu.
    1. Klicken Sie auf die Registerkarte Optionen und wählen Sie Fibre-Channel-NPIV.
    2. Wählen Sie Neue WWNs generieren.
    3. Geben Sie die Anzahl der WWNNs und WWPNs an.

      Mindestens zwei WWPNs werden benötigt, um Failover mit NPIV zu unterstützen. In der Regel wird nur ein WWNN für jede virtuelle Maschine erstellt.

  10. Klicken Sie auf Beenden.

Ergebnisse

Der Host erstellt WWN-Zuweisungen für die virtuelle Maschine.

Nächste Maßnahme

Registrieren Sie den neu erstellten WWNs in der Fabric, sodass sich die virtuelle Maschine beim Switch anmelden kann, und weisen Sie den WWNs Speicher-LUNs zu.