Standardmäßig werden daemon-Prozesse automatisch gestartet, sobald einer der Ports geöffnet wird, und automatisch gestoppt, sobald alle Ports geschlossen sind. Sie haben die Möglichkeit, diese Startrichtlinie für den ausgewählten Dienst oder Client zu ändern.

Prozedur

  1. Wählen Sie im vSphere Client den gewünschten Host in der Bestandsliste aus.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Konfiguration und dann unter Software auf Sicherheitsprofil.
  3. Klicken Sie im Abschnitt „Firewall“ auf Eigenschaften.

    Alle Firewall-Dienste und Verwaltungsagenten, die Sie für den Host konfigurieren können, sind aufgelistet.

  4. Wählen Sie den zu konfigurierenden Dienst oder Management-Agenten aus und klicken Sie auf Optionen.

    Anhand dieser Konfiguration können Sie die Startrichtlinie des Dienstes festlegen, den Dienststatus überprüfen und den Dienst manuell starten, anhalten oder neu starten.

  5. Wählen Sie in der Liste Startrichtlinie eine Richtlinie aus.
  6. Klicken Sie auf OK.